aktuelle Bauleitpläne im Verfahren

Laufende Verfahren

Bei den einzelnen Verfahren finden Sie nähere Informationen zum jeweiligen Planentwurf und zum aktuellen Verfahrensstand.

Alle auf diesen Seiten gezeigten Pläne und Unterlagen dienen unverbindlichen Informationszwecken entsprechend § 4a Absatz 4 Baugesetzbuch (BauGB).

Die Bauleitpläne werden auf Grundlage der Stadtgrundkarte gezeichnet. Hierfür liegt das Urheberrecht bei der Bay. Vermessungsverwaltung. © Bayerische Vermessungsverwaltung

Rechtlich maßgeblich sind allein die Pläne und Unterlagen, welche - je nach Verfahrensschritt - im Bauamt in der Zentralen Bauberatung bereit liegen oder öffentlich im 1. Stock aushängen.

Interessierte Bürger können die Bauleitpläne während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr, Mo und Do. von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten einsehen.

Verfahrensübersicht

vorhabenbezogener Bebauungsplan „VEP Solarpark Kläranlage und Umspannwerk"

Einleitungs- und Aufstellungsbeschluss

Anlass und Erforderlichkeit der Planung: Auf beiden Flächen sollen Photovoltaik-Anlagen entstehen mit einem Stromertrag bis zu 6,5 Mio. kWh pro Jahr (Angabe des Investors). Die Nutzungsdauer ist für max. 30 Jahre geplant.

Der Stadtrat hat mit Beschluss-Nr. 382 vom 27.08.2019 die Änderung des Flächennutzungsplanes in einem Teilbereich sowie die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "VEP Solarpark Kläranlage und Umspannwerk" für die oben genannten Gebiete beschlossen.

 

[mehr]


vorhabenbezogener Bebauungsplan „VEP Solarpark Wölbattendorf"

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung (öffentliche Plananhörung und -Erörterung)

Anlass und Erforderlichkeit der Planung: Auf den Flächen soll eine Photovoltaik-Anlage entstehen mit einem Stromertrag bis zu 10.059 MWh pro Jahr (Angabe des Investors). Die Nutzungsdauer ist für 30 Jahre geplant. Die Fläche soll regelmäßig gemäht und durch Schafe beweidet werden.

Der Stadtrat hat mit Beschluss-Nr. 887 vom 22.10.2018 die Änderung des Flächennutzungsplanes in einem Teilbereich sowie die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "VEP Solarpark Wölbattendorf" für das obengenannte Gebiet beschlossen.

Um die Bürger frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich zu unterrichten, fand

vom 25.04.2019 bis einschließlich 10.05.2019

während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr, Mo und Do. von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten in der Zentralen Bauberatung, Goethestr. 1, Erdgeschoss Zimmer 7, die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB statt.

In dieser Zeit konnten interessierte Bürger die Planung einsehen und sich dazu äußern bzw. mit den Bediensteten des Fachbereichs 61 Stadtplanung erörtern.

 

[mehr]


Bebauungsplan „Wohngebiet Rosenbühl"

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung (öffentliche Plananhörung und -Erörterung)

Der Stadtrat hat mit Beschluss-Nr. 767 vom 23.04.2018 die Änderung des Flächennutzungsplanes in einem Teilbereich sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes "Wohngebiet Rosenbühl" für das obengenannte Gebiet beschlossen.

Um die Bürger frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich zu unterrichten, fand

vom 11.02.2019 bis einschließlich 22.02.2019

während der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr, Mo und Do. von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten in der Zentralen Bauberatung, Goethestr. 1, Erdgeschoss Zimmer 7, die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB statt.

In dieser Zeit konnten interessierte Bürger die Planung einsehen und sich dazu äußern bzw. mit den Bediensteten des Fachbereichs 61 Stadtplanung erörtern.

[mehr]


Kontakt

Fachbereich Stadtplanung
Frau Heimann
Goethestr. 1
95028 Hof

<p>Telefon </p>  +49 (0)9281 815 1516
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1516
 stadtplanung@stadt-hof.de

aktuelle Bauleitpläne im Verfahren

Stadtteilkonzept Kernstadt

Gestaltungsfibel für die Kernstadt