Zum Hauptinhalt springen

Gemeindewahl; Durchführung der Wahl des ersten Bürgermeisters und der Gemeinderatsmitglieder

Der erste Bürgermeister und die Gemeinderatsmitglieder werden grundsätzlich für 6 Jahre gewählt. Je nach Gemeindegröße werden 8 bis 80 Gemeinderatsmitglieder gewählt.

Die Kosten der Gemeindewahlen tragen grundsätzlich die Gemeinden.

Bei der Wahl der Gemeinderatsmitglieder haben die Wähler in der Regel so viele Stimmen, wie Mandate zu vergeben sind. Dabei besteht die Möglichkeit des Kumulierens, d. h. einzelnen sich bewerbenden Personen können bis zu 3 Stimmen gegeben werden. Daneben können die Wähler panaschieren, d. h. die Stimmen können auf sich bewerbende Personen verschiedener Listen verteilt werden.

Bei der Wahl des ersten Bürgermeisters haben die Wähler eine Stimme.

Wahlrecht und Wählbarkeit

Wählen können grundsätzlich alle Deutschen und alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, sich seit mindestens 2 Monaten in der Gemeinde mit dem Schwerpunkt ihrer Lebensbeziehungen aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wer zum Gemeinderatsmitglied gewählt werden will, muss am Wahltag Unionsbürger sein, das 18. Lebensjahr vollendet haben und grundsätzlich seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde eine Wohnung haben, die nicht seine Hauptwohnung sein muss, oder ohne eine Wohnung zu haben sich im Wahlkreis gewöhnlich aufhalten. Diese Voraussetzungen muss auch erfüllen, wer für das Amt des ehrenamtlichen ersten Bürgermeisters gewählt werden möchte, wobei man hierfür Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sein muss. Zum berufsmäßigen ersten Bürgermeister kann auch gewählt werden, wer weder eine Wohnung noch seinen gewöhnlichen Aufenthalt in der Gemeinde hat. Bei berufsmäßigen ersten Bürgermeistern gibt es jedoch eine Altersgrenze. Weder bei der Wahl zum Gemeinderatsmitglied noch bei der Wahl zum Bürgermeister darf ein Wählbarkeitsausschluss vorliegen.

Näheres können Sie bei Ihrer Gemeinde erfragen.

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Gemeindewahl sind zahlreiche Fristen zu beachten.

Zu den näheren Einzelheiten fragen Sie bitte Ihre Gemeinde.

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (siehe BayernPortal)

Für Sie zuständig:

Stadt Hof - Team Wahlen

Hausanschrift

Karolinenstr. 40
95028 Hof

Postanschrift

Postfach 1665
95015 Hof

Telefon
+49 9281 815-1450

Telefax
+49 9281 815-1199

Sicheres Kontaktformular
Ihr Kontakt mit der Behörde, aber sicher!

E-Mail
wahlen@stadt-hof.de

Webseite
https://www.hof.de

Neuigkeiten aus diesem Bereich

Anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für Papst emeritus Benedikt XVI. wurde am Rathaus Trauerbeflaggung angebracht.

Die Sternsinger haben den traditionellen Segen am Rathauseingang angebracht.

Es wird ein neuer Pächter für die Sommergaststätte am Untreusee gesucht.

Im November fand erstmals eine Klausurtagung mit Teilnehmenden aus dem Hofer Stadtrat und der Hofer Stadtverwaltung statt.

Im Rahmen einer Festveranstaltung in der Freiheitshalle Hof hat Oberbürgermeisterin Eva Döhla an Oberbürgermeister a. D. Dieter Döhla den Ehrentitel…

Die Stabilisierungshilfe wird auch künftig eine wichtige Rolle spielen, um die Schulden der Stadt Hof abzubauen.

Die Besatzungsmitglieder des Patenbootes "Alster" haben 500 Euro an die Hofer Tafel gespendet.

Die Stadt Hof erlässt zum 22. November 2022 eine Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest.

Alle städtischen Fachbereiche sind am Mittwoch, 23. November 2022, ab 12.00 Uhr wegen einer Personalversammlung geschlossen und nicht besetzt.

 

Die Stadt Plauen teilte soeben mit, dass aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle der Film- und Dialogabend, der am 9. November um 19:00 Uhr in der Aula…

Plauen und Hof verbindet seit 1987 eine Städtepartnerschaft. Diese ist eine ganz besondere, weil sie entstand, als Plauen noch zur DDR gehörte.…

Am 22.10.2022 tritt eine Allgemeinverfügung zum Schutz vor der Geflügelpest in Kraft.

Das Hofer Rathaus mit Trauerbeflaggung

Am Freitag, den 14. Oktober 2022, findet in Würzburg der Trauerstaatsakt für die verstorbene ehemalige Landtagspräsidentin Barbara Stamm statt.

Aus…

Vor 35 Jahren wurde die Städtepartnerschaft zwischen Hof und Plauen gegründet. Zu einer Zeit, in der es noch zwei deutsche Staaten geben hat. Daher…

Der Tag der Heimat ist ein örtlicher Gedenktag für die deutschen Heimatvertriebenen des Zweiten Weltkrieges

Anlässlich des Gedenktages sind die…

Von zum Teil strömendem Regen ließen es sich über 120 Wanderer jeder Altersstufe nicht nehmen zur 16. Sternwanderung nach Hof zu kommen. Start und…

Steindl Marco

Herr Steindl

Fachbereich Bürgeramt

Karolinenstraße 40

95028 Hof

09281 815 1450