Zum Hauptinhalt springen

Digitale Einkaufsstadt

Modellprojekt

Was das Einkaufen betrifft, nimmt die Stadt Hof eine Spitzenposition ein: Sie kann einerseits mit zahlreichen wunderschönen, alteingesessenen, inhabergeführten Geschäften aufwarten und steht andererseits weit vorne, was die Digitalisierung als Einkaufsstadt betrifft. Kleine Boutiquen, Metzgereien und Bäckereien, die mit kulinarischem Handwerk statt Massenproduktion glänzen – all das findet man im Zentrum von Hof in ungewöhnlich großer Zahl und von außergewöhnlich hoher Qualität.

„Das macht Hof aus: Die Einzelhandelskultur mit kleinen, aber besonderen Läden, in denen man oft sogar bessere und vor allem außergewöhnlichere Angebote als im Internet findet!“

Als eine von 8 Städten hat Hof 2019 den Zuschlag für das Modellprojekt „Digitale Einkaufsstadt“ bekommen. Die Fördermittel dieses Projekts erlauben, bestehende Strukturen im Bereich der Digitalisierung weiter auszubauen – und da gibt es einiges, worauf die Saalestadt bereits zurückgreifen kann bzw. was sich ausbauen lässt. Als einzige Stadt in Deutschland beschäftigt die Stadt Hof bereits seit 2017 eine eigene Bloggerin, die gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt die Plattform www.einkaufen-in-hof.de aufbaut und sie in regelmäßigen Abständen mit Blog-Beiträgen über einzelhandelsgeführte Geschäfte und Nischen der Stadt speist.

Einkaufen in Hof

 

In der Zukunft

Das möchten wir noch errreichen

Der nächste Schritt, nachdem wir die Leute mit der Einkaufen-in-Hof-Seite erreicht haben, ist es, dass sie mit Hof-Infos versorgt werden, die über Sortiment und Öffnungszeiten der Geschäfte hinausgehen. In der Zukunft sollen den Besuchern auch Parkmöglichkeiten, Feste und schöne Orte in der Stadt angezeigt werden. Damit legen wir schon jetzt die Grundlagen für die Technik der Zukunft wie zum Beispiel autonomes Fahren.

Um diese Informations-Vernetzung zu erreichen, ist es wichtig, dass jeder einzelne Händler sich beteiligt und seine Informationen bei Google Maps ständig aktuell hält und immer weiter ausbaut. Dabei unterstützt die Stadt den Einzelhandel mit Seminaren in Zusammenarbeit mit dem Digitalen Gründerzentrum „Einstein1“.

Das HOF GELD 

Ein weiterer "digitaler Baustein" sind die Hofer Geschenk Gutscheine. Diese sind seit ihrer Einführung 2019 ein echtes Erfolgsmodell. Eine knappe halbe Million Euro wurde allein 2021 umgesetzt. Daher war es an der Zeit das Plastikgeld in eine neue Ära zu führen.

Das HOF GELD kann nun mit bis zu 100 Euro aufgeladen und dann auch mit Kleinbeträgen abgebucht werden. Mal einen schnellen Kaffee, danach noch etwas zum Anziehen – so lange, bis das Guthaben aufgebraucht ist.

Das HOF GELD ist in der Tourist-Info erhältlich und ist in über 80 Hofer Geschäften, Restaurants und Freizeiteinrichtungen einlösbar – ein optimales Geschenk für Jung und Alt!

Mehr Information finden sie hier.

HOF GELD

Dein eigener Laden

Hof unterstützt dich bei deiner Geschäftsidee

Außerdem unterstützt die Stadt Hof die Ansiedlung neuer Geschäfte in der Innenstadt. So ermöglicht sie es Gründern, Künstlern und allen, die ein Geschäft eröffnen wollen, zu günstigen Konditionen für einige Wochen in Leerständen der Innenstadt erstmal ihre Geschäftsidee auszuprobieren, bevor sie ein festes Geschäft in der Saalestadt eröffnen.

Neuigkeiten aus diesem Bereich

Auf diesem Foto ist ein Flohmarkt zu sehen

Nach längerer Pause soll es jetzt wieder die beliebten „Straßen-Flohmärkte in der Karolinenstraße“ geben.

Carsten Reichel

Fachbereich Zentrale Steuerung und Personal

 

Ludwigstraße 24

95028 Hof

09281 815 7100

09281 815 7102