Ukrainekrise - Infos auf die Schnelle

Die Stadt Hof bekennt sich angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine als solidarisch mit der Ukraine und allen ukrainischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in der Stadt.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die Hilfe für Menschen auf der Flucht ebenso wie für die Menschen in der Ukraine organisieren und koordinieren. 

Herzlichen Dank an alle, die sich für die Betroffenen einsetzen und Hilfe anbieten möchten.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Aufenthalt, zur Registrierung, zur Unterkunft, zu medizinischer Versorgung sowie Hilfsmöglichkeiten.

Anmeldung im Einwohnermeldeamt

Bitte führen Sie schnellstmöglich die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt durch.

Eine Terminvereinbarung hierfür ist nicht erforderlich.

Öffnungszeiten Bürgerzentrum: 
07:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr (Montag und Dienstag)
07:30 bis 12:00 Uhr (Mittwoch)
07:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr (Donnerstag)
07:30 bis 12:00 Uhr (Freitag)

 

Ukraine-Hotline Bayern

Als Erstanlaufstelle nimmt das Hilfetelefon die Anliegen sowie Sorgen und Ängste der Anrufer entgegen und vermittelt schnell und unkompliziert an die zuständigen Stellen weiter. Fragen zum Ausländerrecht oder zur Möglichkeit einer Unterkunft von Flüchtlingen werden ebenfalls an die richtigen Stellen vermittelt. Außerdem gibt das Hilfetelefon Informationen zu Spendenkonten oder mögliche Anlaufstellen für Sachspenden.

Tel.: 089 54497199
Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr 
Samstag und Sonntag von 10:00 bis 14:00 Uhr

Mail: Ukraine-Hotline@freie-wohlfahrtspflege-bayern.de

 

Leistungen für ukrainische Geflüchtete

Die Leistungsberechtigung ergibt sich aus der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 24 AufenthG.

Voraussetzung für die Leistungsgewährung ist daher, dass Sie sich

-bereits im Einwohnermeldeamt der Stadt Hof angemeldet haben und

-einen Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels gestellt haben.

Zu den Leistungen gehören unter anderem finanzielle Unterstützung für den täglichen Bedarf, Übernahme angemessener Mietkosten und Hilfe im Krankheitsfall. Unterstützung kann nur gewährt werden, sofern Sie nicht über eigenes Einkommen oder Vermögen verfügen.

Erste Vorsprache im Sozialamt

Bei Ihrer ersten Vorsprache im Sozialamt bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

-Sozialhilfeantrag für Asylbewerber (ausgefüllt und unterschrieben)

-Merkblatt für Asylbewerber (ausgefüllt und unterschrieben)

-Vermögensauskunft (ausgefüllt und unterschrieben)

-Pässe, Ausweise

-Meldebestätigung Einwohnermeldeamt, Nachweis über Beantragung Aufenthaltstitel (sofern vorhanden)

-Nachweis über Bankkonto in Deutschland, soweit vorhanden

Bei der ersten Vorsprache sollten alle zur Familie gehörenden Personen dabei sein.

Termine zur persönlichen Vorsprache können online unter https://termine-reservieren.de/termine/hof/ vereinbart werden oder unter der Nummer 09281 815-7990 von Montag bis Freitag von 08.00 bis 12:00 Uhr.

Private Unterkunft

Wenn Sie bereits im Sozialamt waren, einen Sozialhilfeantrag gestellt haben und jetzt privat eine Wohnung gefunden haben, dann benötigen wir eine Mietbescheinigung Ihres zukünftigen Vermieters über die Miethöhe und ggf. Kautionskosten. Beachten Sie bitte, dass Kautionen nur maximal in Höhe der dreifachen Grundmiete übernommen werden können.

Es können nur angemessene Mieten übernommen werden.

Mietobergrenzen (Miete inkl. Nebenkosten, ohne Heizung) bei der Stadt Hof:

Anzahl der Personen im Haushalt

Wohnfläche

Angemessenheits-

grenze

1

bis 50 qm

309,50 €

2

> 50 bis ≤ 65 qm

397,15 €

3

> 65 bis ≤ 75 qm

456,75 €

4

> 75 bis ≤ 90 qm

516,60 €

5

> 90 bis ≤ 105 qm

604,80 €

Sie können uns die Mietbescheinigungen per Post oder auch per Mail zukommen lassen: soziales@stadt-hof.de

Bitte geben Sie dabei unbedingt die Namen der Familienmitglieder, die Geburtsdaten, die bisherige Adresse und eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen können.

Wir setzen uns nach Prüfung der Mietbescheinigung umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Krankenbehandlungsscheine

Wenn Sie bereits einen Sozialhilfeantrag gestellt haben, können Sie im Krankheitsfall Krankenbehandlungsscheine für das jeweils laufende Quartal erhalten.

Beachten Sie bitte, dass pro Quartal und Person nur ein Krankenbehandlungsschein ausgestellt wird. Dieser ist beim Hausarzt abzugeben. Überweisungen zu einem Facharzt müssen durch den Hausarzt erfolgen.

Zahnbehandlungsscheine werden auf Antrag separat ausgestellt.

Hausanschrift:

Stadt Hof
Fachbereich Jugend und Soziales
Sozialamt – Asylbewerberleistungen
Klosterstraße 23

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 08:00 bis 11:45 Uhr

Postanschrift:

Stadt Hof
Fachbereich Jugend und Soziales
Sozialamt – Asylbewerberleistungen
Klosterstraße 1-3
95028 Hof

Wichtige Dokumente zum Download

Merkblatt für Asylbewerber

Sozialhilfeantrag für Asylbewerber

Vermögensauskunft

Wohnraum für Geflüchtete

Wir möchten uns zunächst für die äußerst zahlreichen Hilfsangebote aus der Bevölkerung insbesondere den Wohnraum betreffend bedanken. Viele Geflüchtete haben aktuell Unterkunft bei Freunden und Verwandten aber auch bei hilfsbereiten Mitmenschen gefunden.

Wohnraumangebote in Hof

Wenn Sie einen Wohnraum zur Verfügung haben, den Sie gerne anbieten möchten, können Sie diesen über die Wohnraumbörse der Integreat App anbieten. Folgen Sie hierzu folgendem Link:

https://hoferland.wohnraum.tuerantuer.org/

Suche nach Unterkunft

Suchen Sie eine Wohnung, können Sie sich die Angebote in der Stadt Hof in der Wohnraumbörse der Integreat-App ansehen. Die Wohnraumbörse finden Sie unter:

https://integreat.app/hoferland/de/offers/wohnraum

Kosten der Unterkunft

Im Rahmen der Asylbewerberleistungen können auch Kosten der Unterkunft übernommen werden. Beachten Sie bitte, dass Kautionen nur maximal in Höhe der dreifachen Grundmiete und nur angemessene Mieten übernommen werden können.

Weitere Hilfsmöglichkeiten finden Sie unter www.ukraine-hilfe.bayern.de oder über unsere Mailadresse soziales@stadt-hof.de. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Angebote und kommen im Bedarfsfall auf Sie zurück.

Sollten Sie keine Unterkunft haben oder erhalten, begeben Sie sich bitte in das ANKER-Zentrum Bamberg, Erlenweg 4, 96050, Bamberg. Sie können mit Ihrem ukrainischen Passe kostenlos mit der Deutschen Bahn fahren.

Testmöglichkeiten für ukrainische Staatsbürger*innen

Ukrainische Staatsbürger*innen, die infolge des Kriegs in ihrem Heimatland in der Stadt Hof oder im Landkreis Hof Zuflucht gefunden haben, können sich – auch ohne deutschen Krankenversicherungsschutz – an den Testzentren im Hofer Land mittels eines Antigen-Schnelltests (PoC-Test) kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen – sofern sie keine Symptome haben.

Falls Sie bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland keinen gültigen Testnachweis nachgewiesen haben, bitten wir Sie, sich umgehend beim Testzentrum Hof, der Außenstelle Münchberg oder bei einer weiteren Teststelle in der Stadt Hof oder im Landkreis Hof mit einem Antigen-Schnelltest testen zu lassen.

Testzentrum Stadt Hof
Ernst-Reuter-Str. 62
95030 Hof

Testzentrum Außenstelle Münchberg
Dr. Martin-Luther-Str. 20
95213 Münchberg

 

Um das Mitbringen eines Ausweisdokuments – soweit vorhanden – wird dringend gebeten.

Personen mit Symptomen sollten einen Arzt oder eine Ärztin in der Region aufsuchen, um sich dort testen zu lassen.

Auch bei allen weiteren Teststellen in der Stadt Hof und im Landkreis Hof können Sie sich kostenlos testen lassen. Diese weiteren Teststellen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Hof unter dem Punkt „Testmöglichkeiten“ (https://www.landkreis-hof.de/testmoeglichkeiten/).

Ärztliche Versorgung für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine am Wochenende

Herr Sergiy Mogylevskyy
Tel.: 017623146840

Herr Igor Malyshkin
Tel.: 017681209676

Die beiden Ärzte sprechen Ukrainisch.

In Notfällen ist die 112 zu rufen.

Hilfsgüter für Betroffene

Ihre Ansprechpartnerin für die Koordination verschiedener Hilfsangebote ist unsere Integrationslotsin, die Sie gerne bei folgenden Fragestellungen berät:

  • Netzwerkknotenpunkt/Informationszentrale zwischen Spendern, Ehrenamt, Beratungsstellen (Diakonie und Caritas), anderen unterstützenden Stellen (bspw. Bildungsträger) und Geflüchteten
  • Ehrenamtsakquise
  • Abstimmung/Aufgabenverteilung mit/an Ehrenamt
  • Betreuung, Koordination und Vernetzung des vorhandenen Ehrenamts in Stadt und Landkreis Hof

Die zuständige Ansprechpartnerin ist:

Bärbel Uschold
Integrationslotsin
Tel.: 09281 540 570 32  
E-Mail: baerbel.uschold@diakonie-hochfranken.de

Übersicht der Spendenaktionen in der Stadt Hof

Zum vergrößern auf die Tabelle klicken.

Hilfsangebote der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit unterstützt die geflüchteten Menschen aus der Ukraine parallel zum Bezug von Asylbewerberleistungen durch Beratung bei Fragen zum Thema Arbeit und bei der Vermittlung von entsprechenden Arbeitsangeboten.

Für Anfragen von geflüchteten Menschen oder Helfern steht die folgende lokale Hotline zur Verfügung und erfasst Arbeitsgesuche:

Tel.: 0921 887 100

Spezielle Arbeitsangebote für die geflüchteten Menschen erfasst der Arbeitsgeberservice der Agentur Bayreuth-Hof unter der Nummer:

Tel.: 0800 45555 20

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Minderjährige ohne Belgeitung der Eltern müssen beim Jugendamt der Stadt Hof gemeldet werden.

Bitte schreiben Sie eine Mail an jugendundsoziales@stadt-hof.de und geben folgende Daten an:
-Name
-Geburtsdatum
-Adresse des aktuellen Aufenthaltsortes
-Kontaktdaten (Telefonnummer, Mailadresse)

Die Unterbringung von Waisenkindern aus der Ukraine soll zentral organisiert und gesteuert werden.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter 0800-12 606 12, oder auf der Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend oder per Mail an poststelle@bmfsfj.bund.de.

Infopapier der Melde- und Koordinierungsstelle zur Aufnahme ukrainischer Waisenkinder

 

Impfmöglichkeiten für Geflüchtete im Hofer Land

Impfberechtigung:
Geflüchtete aus der Ukraine werden impfberechtigt, wenn sie einen Aufenthaltsstatus nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beantragen. Eine Impfung ist jedoch grundsätzlich auch schon vor der Antragstellung möglich.

Impfstoffe:
Im Impfzentrum Hofer Land werden derzeit die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna verimpft sowie der proteinbasierte Impfstoff von Novavax und der Kinderimpfstoff von Biontech.

Vereinbarung eines Impftermins:
Im Impfzentrum Hofer Land ist nur für die Impfung mit Nuvaxovid von Novavax und für Kinderimpfungen vorab eine Terminvereinbarung nötig. Um Wartezeiten zu vermeiden, kann jedoch auch für die anderen Impfstoffe vorab ein Termin vereinbart werden unter Tel. 09281/57-777 (Zeiten der Telefon-Hotline: Montag-Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr, Samstag von 08:00 bis 13:00 Uhr)

Öffnungszeiten:
Die aktuellen Öffnungszeiten des Impfzentrum Hofer Land in Helmbrechts sind: Montag – Freitag von 10:15 Uhr bis 14:15 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

-Website des Impfzentrums Hofer Land: https://www.impfung-hoferland.de/

-Informationen zur Schutzimpfung auf Ukrainisch (zum Download):

Aufklärungsbogen und Anamnesebogen für mRNA-Impfstoffe

Impfkalender

Weitere Informationen

Ukrainehilfe des Landkreis Hof

Informationen zu Hilfsmöglichkeiten der Regierung von Oberfranken

Fragen und Antworten zur Einreise aus der Ukraine des Bundesministerium des Innern und für Heimat

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration ermöglicht unkompliziert private Hilfsangebote über ein Webformular zu hinterlegen. Neben Wohnungsangeboten können hier auch Angebote für Dolmetscher/Sprachmittler und Transportleistungen hochgeladen werden.

 

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen