Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Veranstaltungen
Schriftgröße
Online-Katalog

Der Online-Katalog (Online Public Access Catalogue) verzeichnet den gesamten Medienbestand unserer Bücherei. [zum OPAC]

Sie finden uns im:

Wittelsbacher Park
Wörthstraße 18
95028 Hof

Sie erreichen uns unter:

Tel. 09281/815-2500

Wir haben für Sie geöffnet:

Montag, 10:00 – 18:00 Uhr  Dienstag, 10:00 – 18:00 Uhr  Mittwoch, 10:00 – 18:00 Uhr  Donnerstag, geschlossen  Freitag, 10:00 – 20:00 Uhr  Samstag, 10:00 – 13:00 Uhr

Druckversion

Krabbelgruppe Bücherbabies

Unsere Krabbelgruppe trifft sich wieder!
Wir sind eine offene Gruppe, zu der alle Babies und Kleinkinder bis 3 Jahre mit ihren Mamas, Papas, Omas, Opas und anderen Betreuungspersonen herzlich eingeladen sind!

jeden Donnerstag

von 09:00 - 10:00 Uhr

und 10:00 - 11:00 Uhr

in der Kinderabteilung der Stadtbücherei Hof.

Tschüss bis bald in der Krabbelgruppe (Stadtbücherei Hof).

Kontakt:
Stadtbücherei Hof, Inge Martius Leutenberger - 09281-8152500
Krabbelgruppenleiterin, Elke Kügler - 09281-4798548

Vorlesenachmittage - dienstags ist Vorlesezeit!

Dienstags um 16:00 Uhr lesen unsere Vorlesepaten!
Dauer: ca. 40 Minuten. Ab ca. 5 Jahren. Der Eintritt ist wie gewohnt frei!

jeden Dienstag um 16:00 Uhr:

19.02. Frau Hübner liest "Mitgehangen, mitgefangen"

26.02. Uwe Geuss liest "Helden im Gemüsegarten"

12.03. Martina Döllinger liest "Rocco Randale"

19.03. Katja Wühr liest "Juli Löwenzahn - jeder tag ein Abenteuer"

26.03. Mehdi liest Märchen aus Somalia

02.04. Andreas Fickenscher liest

09.04. Rosemarie Walter liest

16.04. Frau Hübner liest 23.04. Frau Zimmermann liest

30.04. Frau Nürmberger liest "Rodriego Rembein und Knirps, sein Knappe"

 

21.02.2019 - "Pflege ist stark!" - "Wer soll uns pflegen?"

Zwei neue Bücher von Elisabeth Scharfenberg vorgestellt

Über Missstände und Skandale in Pflegeheimen ist in den letzten Jahren viel geschrieben worden.

„Wer soll uns pflegen? – Zur Situation der Pflegekräfte“ ist kein weiteres Skandalbuch: Die Skandalisierung wird der guten Arbeit einer großen Basis Pflegender nicht gerecht. Allerdings haben sich die Arbeitsbedingungen in der Pflege dramatisch verschlechtert. Der Pflegenotstand ist kein Zukunftsszenario: Er ist bereits angekommen in den stationären Einrichtungen, in Krankenhäusern und ambulanten Diensten, zu Hause, und er geht zu Lasten der Pflegenden wie der Pflegebedürftigen.
Das Buch versucht eine Innensicht auf die Situation der Pflege in unserer Gesellschaft. Es thematisiert die Auswirkungen des Fachkräftemangels auf die professionell Pflegenden und will ihnen eine Stimme verleihen. Dazu überlässt es ihnen großenteils selbst das Wort. Es geht um die Arbeits- und Ausbildungssituation der Pflegenden, ihre seelische und körperliche Gesundheit, ihre Würde und ihr Wohlergehen. Thematisiert werden der Arbeitsalltag in der stationären wie der ambulanten Kranken- und Altenpflege, aber auch die Auswirkungen auf die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen. Als Grundlage hierfür dienen mir die Ergebnisse meiner Umfrage „Was beschäftigt Pflegekräfte?“. Bei dieser Umfrage brachten sich 4.500 Pflegekräfte ein. Sie sind die Expertinnen und Experten in eigener Sache. Zu dem runden Beobachtungen und Reflexionen, die sich aus meiner täglichen Arbeit ergeben, die Antwort auf meine Frage "Wer soll uns pflegen?" ab. Besonders freue ich mich, dass die Erkenntnisse von Fachleuten in Form von Interviews und Gastbeiträgen ebenfalls in dieses Buch einfließen. In den letzten zwölf Jahren bin ich in meiner Eigenschaft als Sprecherin für Pflege und Altenpolitik der grünen Bundestagsfraktion häufig in Pflegeeinrichtungen gewesen. Der Pflegenotstand ist offensichtlich! „Wer soll uns pflegen?“ beleuchtet die Probleme und versucht, Lösungsansätze aufzuzeigen.

Pflege ist stark: Gelebte Ideen und Zukunftsimpulse 

Was beschäftigt Pflegekräfte? Unter anderem der geringe Verdienst, die Arbeitszeiten und das Gefühl der Machtlosigkeit. Doch wie lässt sich hier gegensteuern? Wie kann der Weg zu mehr Eigenverantwortung und Selbstbestimmung für Pflegekräfte aussehen?
Dieses Buch stellt sie vor: Die Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, die Altenpflege positiv zu verändern. Es sind Pflegekräfte, die für sich die Reißleine gezogen haben und sich engagieren. Es sind auch Pflegekräfte, die ihren eigenen Arbeitsalltag in die Hand nehmen und sagen "So nicht mehr!" 
Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Akteure, ihre Beweggründe und wie unterschiedlich Veränderung sein kann. Denn dieses Buch will Mut machen, neue Möglichkeiten zu entdecken.

Wann? Donnerstag, 21.02.2019 um 19:00 Uhr

Eintritt? Frei

01.03.2019 - Workshop Handlettering

Jeden letzten Freitag im Monat um 16.00 Uhr treffen sich Interessierte zum regelmäßigen Treff zum Thema „Handlettering“, um unter der Anleitung von Katharina Burkhardt sich mit Schriften, den einfachen handgeschriebenen Wörtern und Bildern auseinanderzusetzen. Anatomie der Buchstaben, Größe, Schrifttypen, Perspektive und Anordnung von einzelnen Buchstaben werden geübt und verfeinert. Auch die verschiedenen Schreibutensilien wie Pinsel, Feder, Füller, Brushpen, Fineliner usw. können ausprobiert werden. Nachmachen erlaubt!

Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, aber auch Erwachsene sind willkommen. Wer hat, kann seine eigenen Stifte und Schreibgeräte mitbringen.

Wann? Freitag, dem 01.03.2019 um 16:00 Uhr

Wo? Kinderbücherei der Stadtbücherei Hof

kostenfrei!

21.03.2019 - Busfahrt zur Leipziger Buchmesse

Fahren Sie mit uns zur Buchmesse.

Wann? Donnerstag, den 21.03.2019

Abfahrt?  um 07:30 Uhr von der Freiheitshalle, Hof

Ankunft? ca. 19:30 Uhr an der Freiheitshalle, Hof

Anmeldeformular [hier] oder direkt an maik.zimmermann@stadt-hof.de

Anmeldeschluss ist der 14.03.2019

 

29.03.2019 - Workshop Handlettering

Jeden letzten Freitag im Monat um 16.00 Uhr treffen sich Interessierte zum regelmäßigen Treff zum Thema „Handlettering“, um unter der Anleitung von Katharina Burkhardt sich mit Schriften, den einfachen handgeschriebenen Wörtern und Bildern auseinanderzusetzen. Anatomie der Buchstaben, Größe, Schrifttypen, Perspektive und Anordnung von einzelnen Buchstaben werden geübt und verfeinert. Auch die verschiedenen Schreibutensilien wie Pinsel, Feder, Füller, Brushpen, Fineliner usw. können ausprobiert werden. Nachmachen erlaubt!

Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, aber auch Erwachsene sind willkommen. Wer hat, kann seine eigenen Stifte und Schreibgeräte mitbringen.

Wann? Freitag, dem 29.03.2019 um 16:00 Uhr

Wo? Kinderbücherei der Stadtbücherei Hof

kostenfrei!

26.04.2019 - Workshop Handlettering

Jeden letzten Freitag im Monat um 16.00 Uhr treffen sich Interessierte zum regelmäßigen Treff zum Thema „Handlettering“, um unter der Anleitung von Katharina Burkhardt sich mit Schriften, den einfachen handgeschriebenen Wörtern und Bildern auseinanderzusetzen. Anatomie der Buchstaben, Größe, Schrifttypen, Perspektive und Anordnung von einzelnen Buchstaben werden geübt und verfeinert. Auch die verschiedenen Schreibutensilien wie Pinsel, Feder, Füller, Brushpen, Fineliner usw. können ausprobiert werden. Nachmachen erlaubt!

Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, aber auch Erwachsene sind willkommen. Wer hat, kann seine eigenen Stifte und Schreibgeräte mitbringen.

Wann? Freitag, dem 26.04.2019 um 16:00 Uhr

Wo? Kinderbücherei der Stadtbücherei Hof

kostenfrei!