Vorverkauf für das Your Stage Festival 2022 startet

Die Vorbereitungen für das Festival laufen bereits

15.12.2021

Ab sofort startet der Vorverkauf für die 5. Auflage des Your Stage Festivals am 05.03.2022.

Vorverkaufsstelle:
Frankenpost-Ticketshop
Poststraße 9/11
95028 Hof und online bei okticket.de

Die Einzelkarte kostet 8 Euro. Freunde finden lohnt sich besonders, weil auch wieder ein verbilligtes Gruppenticket angeboten wird: 4 Personen zahlen zusammen nur 25 Euro, aber nur im Vorverkauf und nur mit gemeinsamem Einlass. Für Schülersprecher, die den Verkauf in ihren Schulen organisieren, um z.B. die Abikasse aufzubessern, wird es besondere Konditionen geben. Der Termin fällt ja in die Faschingsferien – liegt also stressfrei auch für Schüler und Lehrer.

Ticketpreise:
Vorverkauf:
· Einzelticket: 8 €
· Gruppenticket (bis 4 Personen, nur im Vorverkauf, nur gemeinsamer Einlass): 25 €

Die Acts:
Liedfett
The Intersphere
Amber Leaves

Bulletproof
Corvidae
DER400 x Friends
Farewell Farewell
Heressiah
Ink4Ivy
Jack Torrance
John Steam Jr.
Joyce November
Kingston
Maximilian Adler & the SPNB
Melodramatic Fools
Nilo Phi
Palacity
Rockbeton & the Mörtels
Rough Religion
Samu Neves
The Black Effect
Unbknt & Finn
Wild Sisters
Zwischenlichten

Die Vorbereitungen für das Festival laufen bereits. Besonders wichtig ist, dass die Bands, ob schon bekannt oder noch nicht, optimale Bedingungen vorfinden. So werden in der großen Halle zwei Bühnen mit bestmöglichem Equipment an Licht und Ton aufgebaut.

Genau wie bei den vergangenen Ausgaben des Festivals, wird es im Festsaalfoyer der Freiheitshalle eine kleinere Bühne geben.

Erneut kooperiert das Your Stage Festival mit R.I.O.! Rock in Oberfranken, dem Bandförderprojekt des Bezirks Oberfranken. Die vier Gewinner regionaler Vorentscheide touren im Februar/März durch Oberfranken. Das große Tourfinale wird der Auftritt beim YOUR STAGE FESTIVAL sein. Die Besucher sind während der Tour aufgerufen, für ihre Favoriten abzustimmen und "Oberfrankens Band des Jahres" zu wählen.

Beim YOUR STAGE können sich die Besucher aktiv beteiligen und an Laptops mit abstimmen. Wer Oberfrankens Band des Jahres ist, wird live on stage bekanntgegeben. Die 4 Bands bringen Samu Neves als Special Guest mit.

Stilistisch wird die ganze Breite der Bandszene in Hof und Umgebung abgebildet. Dazu kommen zwei Hauptacts mit absolut unterschiedlichen musikalischen Charakteren. Sie werden nachmittags und am späten Abend die Bühnen bespielen.

Liedfett & The Intersphere
Alle sind Headliner, für die regionalen Bands wird das Festival veranstaltet. Aber es gibt auch den Blick über den regionalen Horizont.

Die hanseatischen Hallodris von Liedfett starten den Durchbruch. Zäune um Seelen werden umgemäht, Mauerwerke vor Herzen ausgehebelt. Der Weg nach oben führt durch die Deepness; Lieder der Bewegung voller bestätigter Hoffnung. Soulfood für Ohren.

Ausverkaufte Hallen und Charterfolge straight outta Underground, folgt nun der nächste Step. Ihr aktuelles Album „Durchbruch“ erschien am 7.8.20 und steht in den Startlöchern bei uns live gespielt zu werden. Adrenalin, Hochspannung, Durchbruch. Bald geht’s los. Allerorts ungeduldige Vorfreude, doch Liedfett zählen just den Countdown ein und touren sich mit kraftvollen Esopunk-Hymnen himmelwärts. Ihre „Durchbruch“-Tour beginnt. Die vier Querköpfe stürmen die Bühnen und Melodien strömen in die Atmosphäre. Leuchtende Augen euphorischer Menschen unterstützen ihre neueste These: „Geilgeilgeil“! Live ist Laufenlassen. Zueinander und nach oben. Musik ist ein Lachs auf dem Weg flussaufwärts. Er funkelt, dank Liedfett.

The Intersphere - Kritiker*Innenlieblinge und gefeierter Liveact: Die Mannheimer Rockband verbindet problemlos beide Welten. Jedes ihrer Alben erntet regelmäßig mediale Lobeshymnen – und ihre fulminanten Konzerte belegen, dass The Intersphere live durchaus noch eine gehörige Schippe Druck und Intensität drauflegen können.

2006 unter dem Nachnamen des Sängers Christoph Hessler als ›Hesslers‹ gegründet, benannte sich das Quartett, dessen Mitglieder*Innen sich an der Mannheimer Popakademie kennenlernten, 2009 in The Intersphere um. Dank druckvoller Live-Shows machte die Band sich schnell einen Namen und spielte schon bald darauf auf den Bühnen großer Festivals wie Rock am Ring oder Rock im Park. Mit der Veröffentlichung ihres Debüts ›Interspheres ><Atmospheres‹ wurden sie aus dem Stand zu Kritiker*Innenlieblingen, deren Ruf auch weit über die deutschen Landesgrenzen hinausging. Ihr drittes Album ›Hold On Liberty!‹, auf dem die Band ihre Qualitäten schnörkellos auf den Punkt bringt, brachte ihnen 2012 den größeren Durchbruch und erstmals auch eine Platzierung in den deutschen Albumcharts. Ihr viertes und aktuelles Werk ›The Grand Delusion‹ erschien 2018.

Wer die Qualitäten von The Intersphere kennt weiß, dass hier mitreißende Konzertereignisse ins Haus stehen, die für Band wie Publikum etwas Besonderes darstellen.

Zusammen mit den lokalen Bands und Einzelinterpreten ergibt sich so ein abwechslungsreiches Lineup im ganzen Haus. Ergänzt wird das Bühnenprogramm durch eine Vielzahl an zusätzlichen Aktivitäten. Allerlei Infostände rund um Musik und Jugendkultur finden ihren Platz. Für das Foyer haben sich auch schon die Fingerboarder angemeldet. Auch Artbeatz aus Plauen und BURN FM haben ihr Kommen angekündigt. Mit vielen weiteren Partnern sind die Organisatoren bereits im Gespräch. Selbstverständlich wird es auch die aktuellsten Informationen zu den Proberäumen der Alten Filzfabrik geben.

Das Festival wird ermöglicht durch eine namhafte Spende der Sparkasse Hochfranken. Der Hofer Lokalsender extra-radio unterstützt das Festival unter anderem durch die Präsentation der beteiligten Bands.


Foto: The Intersphere(c) Thorsten Dirr

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen