Städtepartnerschaft zwischen Hof und Villeneuve-la-Garenne lebt und wächst

Es lebe unsere deutsch-französische Partnerschaft

21.06.2022

Anfang Juni war es endlich soweit. Nach der langen Zeit, in der keine Besuche zwischen Villeneuve-la-Garenne und Hof möglich waren, kam nun eine Delegation um den ersten Bürgermeister Pascal Pelain, Mitglieder des Stadtrates sowie des Deutsch-Französischen Vereins nach Hof. Neben dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hof übergab Pascal Pelain eine Medaille, die die seit 1980 bestehende Partnerschaft bekräftigt.

Vive notre jumelage franco-allemand !

„Es lebe unsere deutsch-französische Partnerschaft!“, rief Oberbürgermeisterin Eva Döhla zum Abschluss ihrer in französischer Sprache gehaltenen Begrüßungsrede aus. Zuvor ging sie auf die Herausforderungen ein, die Europa derzeit zu meistern habe: „Denn gerade in der heutigen Zeit, in der es Zweifel an Europa gibt, sind die direkten, persönlichen Verbindungen und Netzwerke wichtig, die konkreten Projekte, durch die man gemeinsam etwas erreichen oder voneinander lernen kann. Europa braucht einen neuen Geist des Mitmachens, eine neue integrierende Erzählung und eine neue Identifikation.“ Während die aus neun Personen bestehende Delegation Hof auch über die Stadtgrenzen hinaus kennenlernte, sorgte vor allem das Hofer Pendant, die Deutsch-Französische-Gesellschaft für einen reibungslosen Ablauf des Programms. Dieses umfasste neben den Besuchen der Museen „Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth“ und „Museum Bayerisches Vogtland“ ebenso einen Theater-Abend und eine moderierte Fahrt mit den auch in Lyon gefertigten autonomen Bussen „SMO“. Pascal Pelain: „Die Stärke unseres Austauschs ist aus dem Bedürfnis etwas zu teilen entstanden. Die kulturellen, sportlichen und pädagogischen Austauschaktivitäten unserer lokalen Vereine ermöglichen Begegnungen und menschliche Bindungen, die die Speerspitze der Partnerschaft zwischen unseren beiden Städten bilden. Daher freue ich mich, dass unsere kleine Delegation auch aus Akteuren des gemeinnützigen Bereichs von Villeneuve zusammen mit den treuen Mitgliedern des Partnerschaftsvereins, aber auch aus Vertretern der Sportvereine wie Tischtennis oder Schwimmen besteht.“

Der Austausch wird wieder intensiviert und wächst

Neben den Veranstaltungen, die die Hofer Deutsch-Französische Gesellschaft organisiert, wie zum Beispiel der Besuch einer größeren Gruppe aus Villeneuve im Hofer Land, werden besonders beim Thema Sportaustausch die bestehenden Verbindungen intensiviert. Der Hofer Schwimmverein hat nun die kommenden Besuche bestätigt. Es soll bei Pfingsten bleiben, 2023 fährt Hof nach Villeneuve und 2024 kommen die Schwimmer nach Hof. Im Bereich des Radsports ist ein Austausch angedacht. Dabei geht es um eine Etappenfahrt nach Villeneuve, bei der das Besuchsprogramm von den Franzosen organisiert werden wird. Beim Tennis wurde von einigen Vertretern aus Villeneuve das Interesse bekundet, mit Hofer Tennis- aber auch Tischtennisabteilungen zusammenzuarbeiten. Auch der eher kleinere Kontakt in Sachen Sportgymnastik besteht weiter und hier soll ein Austausch von acht bis zehn Personen organisiert werden. Das Schiller-Gymnasium Hof hat einen Schüleraustausch nach Frankreich im Herbst 2023 bestätigt. Ein Gegenbesuch wäre im Februar oder März 2024 möglich. Und schließlich gibt es im Bereich Kultur Bestrebungen, Musiker aus Villeneuve nach Hof einzuladen. Dadurch, dass die Hofer Gymnasien Musikgruppen unterhalten, wäre hier auch ein schulisch-musikalischer Austausch möglich. Darüber hinaus werden Musiker und Tanzgruppen für Veranstaltungen der für 2023 - 2025 geplanten Reihe „Kulturbühne“ eingeladen.

Kurze Chronologie der Städtepartnerschaft

Die Städtepartnerschaft begann im Jahr 1980. Seit dieser Zeit unterhält der Schwimmverein Hof Kontakte mit gegenseitigen Besuchen. Bürgermeister Roger Prevot und Oberbürgermeister Dr. Hans Heun, die an der Aussöhnung zwischen Franzosen und Deutschen mitwirkten, hatten wesentlichen Anteil am Blühen dieser Städtepartnerschaft. Vor der Pandemie konnten die Besuche regelmäßig stattfinden, zuletzt besuchte eine Delegation des Hofer Rathauses Villeneuve im September 2018. Zu dieser Zeit war Alain-Bernard Boulanger seit über 20 Jahren erster Bürgermeister und prägte die Partnerschaft. Sein Nachfolger als erster Bürgermeister ist nun Pascal Pelain, der die Stadt Hof schon mehrfach besucht hat, allerdings noch nicht in dieser Funktion.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen