Projekt "Wir machen Insekten den HOF"

Brennnesseln am Theresienstein

15.10.2021

Zur Förderung der biologischen Vielfalt stellt die Stadt Hof die Pflege ihrer Grünflächen um. Es werden Flächen seltener gemäht, damit Pflanzen dort zur Blüte kommen können. Außerdem werden während des Mähvorgangs bewusst Brachestreifen gelassen, sodass Insekten und Kleintiere dort Rückzugsräume und Nahrung finden können.

Auch am Theresienstein wird das Mähkonzept umgestellt und Flächen bleiben ungemäht, sodass darauf Brennnesseln wachsen. Das ist so vorgesehen, denn das Kraut ist eine wichtige Futterpflanze für Insekten und Vögel. Sie enthält viele Vitamine und Nährstoffe, weshalb sie bereits seit Jahrtausenden als Kultur- und Heilpflanze eingesetzt wird.

 „Wir wollen aktiv etwas für die Insekten- und Vogelvielfalt in der Stadt Hof tun. Ein kleiner Baustein, um dies zu erreichen, ist das Fördern von unterschiedlichsten Pflanzenstrukturen und Mosaiken auf Grünflächen. Dazu gehört es auch, Brennnesseln oder auch Disteln in Teilbereichen stehen zu lassen.“, erklärt Isabel Kaske vom Landschaftspflegeverband Landkreis und Stadt Hof e.V. und Managerin des Projekts „Wir machen Insekten den HOF!“. Im Rahmen des Projekts berät sie die Stadt Hof und die Kreisbauhöfe des Landkreises Hof zur insektenfreundlichen Grünflächenpflege. Frau Kaske weiter: „Wenn Sie selbst etwas für die Insektenvielfalt in Ihrem Garten tun möchten, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die Homepage des Blühpakts Bayern. Dort finden Sie zahlreiche Hinweise, wie Sie Ihren Garten in ein summendes und blühendes Paradies verwandeln können.“

Das Projekt „Wir machen Insekten den HOF!“ legt in den nächsten zwei Jahren gemeinsam Stadt und Landkreis sowie Landwirten auf kommunalem Grund artenreiche Flächen an und berät über insektenfreundliche Pflege. Es findet im Rahmen der Initiative „NATÜRLICH BAYERN – insektenreiche Lebensräume“ des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL) statt und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Die Bedürfnisse von Mensch und Tier sollen aber gerade im Bürgerpark gleichermaßen beachtet werden, betont Christoph Grzesiak, Leiter des Sachgebiets Grünanlagen der Stadt Hof. „Liegewiesen und Flächen zum Picknicken werden weiterhin mehrmals im Jahr gemäht, damit sich die Bürgerinnen und Bürger dort wohlfühlen können. Auch Streifen neben den Wegen werden gemäht, so dass keine Pflanzen störend hineinhängen“.

Weiterführende Links:

- Was die Initiative NATÜRLICH BAYERN so besonders macht, erfahren Sie unter www.natuerlichbayern.de.

- Nähere Informationen zum Hofer Projekt finden Sie unter https://www.lpv-hof.de/projekte-natuerlich-bayern.html


Große Brennnessel (Urtica Dioica) im Bürgerpark Theresienstein – eine wertvolle Futterpflanze für Insekten und Vögel (Foto: Isabel Kaske, LPV Hof)

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen