Neue Klassenzimmer für die Grundschule Krötenbruck

Schulstandort Hof

07.07.2021

Die Stadt Hof hat auf dem Pausenhof der Grundschule Krötenbruck zwei neue Klassenzimmer in Modulbauweise erbaut. Nötig geworden war der Neubau, um dem Platzbedarf der in Hof steigenden Anzahl der Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden.

Die Stadt Hof hat viel Geld in die Hand genommen, um dem steigenden Raumbedarf aufgrund steigender Schülerzahlen in Hof gerecht zu werden. Auf rund 826.000,00 Euro belaufen sich die Baukosten. „Das ist nicht nur eine Investition in ein Gebäude, sondern in die Bildung unseres Nachwuchses“, sagte Bürgermeisterin Angela Bier anlässlich der offiziellen Eröffnung des neuen Schulgebäudes. Auch Andreas Gross, Fachbereichsleiter Schulen und Sport der Stadt Hof, war glücklich: „Der Neubau bildet den dringend benötigten Lückenschluss in der Grundschule Krötenbruck.“

„Wir haben schöne Räume und ein schönes Gebäude bekommen“, freute sich die Schulrektorin Liane Hagmann im Kreise ihrer Schülerinnen und Schüler.

Die Neubaufassade passt sich farblich an das alte historische Backstein-Schulgebäude aus dem Jahr 1897 an, das „Backstein-Rot“ findet sich aber auch im „alten Neubau“ von 1987. „Alles fügt sich zu einem harmonischen Bild und bietet schon allein optisch ein interessantes architektonisches Ensemble“, sagte Angela Bier. Sie bedankte sich bei der Architektin Manuela Wich vom Architekturbüro „Architektur Stadtplanung“ aus Naila sowie bei den ausführenden Baufirmen.

Erbaut sind die beiden Klassenzimmer in kostengünstiger, klimafreundlicher Holzmodulbauweise. Hierbei werden zuvor schlüsselfertig hergestellte einzelne Bauelementen (Module) auf der Baustelle zusammengesetzt und montiert. „Holzbauten zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz und damit dauerhaft niedrige Betriebskosten aus“, erläuterte Baudirektor Dr. Stephan Gleim.

Das Dach des Schulneubaus ist begrünt. Innen gibt es Holzakustikdecken, was bedeutet, dass der Schall geschluckt wird, wenn man sich unterhält. Eine weitere wichtige Besonderheit: „Der Neubau ist barrierefrei gestaltet und hat zum Beispiel unterfahrbare Waschbecken“, sagte Dr. Stephan Gleim. Das Konzept ist durchdacht. „Die Module wurden längs der Schulstraße errichtet und haben einen direkten Zugang zum bestehenden Pausenhof“, so Dr. Stephan Gleim.

Des Weiteren wurde der Dachboden im alten Krötenbrucker Schulhaus für eine weitere Gruppe der offenen Ganztagesschule ausgebaut und heute offiziell eröffnet.


Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Krötenbruck freuten sich über ihre beiden neuen Klassenzimmer und bedankten sich bei Bürgermeisterin Angela Bier und Klaus Wulf, Unternehmensbereichsleiter (Schulen, Jugend, Soziales, Sport) der Stadt Hof.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen