Fünf Sitze für den Integrationsbeirat

Bewerbungsfrist 15. März 2021

01.03.2021

Die Stadt Hof sucht interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, die sich im Integrationsbeirat ehrenamtlich engagieren. Sie beraten den Stadtrat in allen Fragen, die sowohl Zugewanderte als auch Integrationsthemen betreffen.

„Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund gehören fest zu unserer Stadt. Uns ist es wichtig, dass ihre Interessen, ihre Perspektive und ihre Themen gehört werden“, erläutert Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Deshalb ruft das Stadtoberhaupt Menschen mit Migrationshintergrund auf, sich im Integrationsbeirat ehrenamtlich zu engagieren und den Hofer Stadtrat in allen Fragen zu beraten, die sowohl Zugewanderte als auch die vielfältigen Integrationsthemen betreffen.

Im Zuge der Neuausrichtung der Migrationsarbeit der Stadt Hof wurde 2019 das Integrationskonzept der Stadt Hof verabschiedet, das die Stadt Hof in Zusammenarbeit mit Organisationen, Einrichtungen und Ehrenamtlichen entwickelt hat. Darin hatte der Hofer Stadtrat - als eine von vielen integrationsfördernden Maßnahmen -  einen Integrationsbeirat befürwortet. In seiner Sitzung am 22. Februar 2021 hat der Stadtrat nun die Zusammensetzung des Beirats beschlossen.

25 Mitglieder

Dieser umfasst dabei insgesamt 25 Mitglieder und setzt sich zusammen aus neun Vertreterinnen und Vertretern des Stadtrates, fünf Personen mit Migrationshintergrund sowie jeweils einer Vertreterinnen bzw. eines Vertreter der folgenden Institutionen: Diakonie Hochfranken gGmbH, Caritasverband Stadt- und Landkreis Hof, Volkshochschule Hofer Land, Arbeitsagentur Hof, Jobcenter Hof Stadt, Gesundheitsamt Hof, Internationales Mädchen- und Frauenzentrum (EJSA), Sophienschule, Kita St. Lorenz, Kreishandwerkerschaft und Ausländerbehörde.

„Während die Mitglieder seitens des Stadtrates und der Institutionen vom Stadtrat verabschiedet wurden, können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hof mit Migrationshintergrund für die insgesamt fünf Sitze im Integrationsbeirat bewerben“, erläutert Dr. Katharina Bunzmann, Leiterin des Fachbereichs Demografie und Migration im Unternehmensbereich Schulen, Jugend, Soziales und Sport. Die interessierten Personen sollten über eine gute Kenntnis der deutschen Sprache verfügen und ihren Wohnsitz seit mindestens einem Jahr in der Stadt Hof haben. Eine gute Vernetzung und ehrenamtliches Engagement seien dabei von Vorteil.

Hof von Zuwanderung geprägt

„Wir freuen uns auf viele Interessierte“, sagt Eva Döhla. „Seit jeher ist die Stadt Hof von Zuwanderung geprägt. Jetzt endlich gelingt es uns, unseren Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund eine Stimme geben zu können.“

Zu den zentralen Aufgaben der Mitglieder des Integrationsbeirates gehört es, sowohl den Stadtrat als auch die Stadtverwaltung zu beraten, Handlungsempfehlungen zu geben sowie Stellungnahmen auszusprechen. „Herzlich willkommen sind Vorschläge zu konkreten integrationsfördernden Maßnahmen“, sagt Katharina Bunzmann. Ein Ziel des Integrationsbeirates ist es, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und die Interessen der Hoferinnen und Hofer mit Migrationshintergrund zu vertreten.

Der Integrationsbeirat wird unter der Leitung der Oberbürgermeisterin voraussichtlich im Mai 2021 seine Arbeit aufnehmen.

Wer an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Integrationsbeirat interessiert ist und weitere Informationen erhalten möchte, wendet sich bis zum 15. März 2021 an Dr. Katharina Bunzmann entweder per E-Mail demografieundmigration@stadt-hof.de oder telefonisch 09281/815 1790.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen