Fahrradabstellanlage in der Ludwigstraße freigegeben

Service und Komfort für Radler

11.06.2021

Die Stadt Hof hat einen weiteren Schritt in Richtung fahrradfreundliche Kommune unternommen. Oberbürgermeisterin Eva Döhla gab heute die neue Fahrradabstellanlage in der Ludwigstraße für die Hoferinnen und Hofer und ihre Gäste frei. Für niedrigere Gesamtkosten für die Stadt Hof sorgte eine großzügige Spende des Rotary Clubs Hof-Bayern.

Mit dem Fahrrad zum Shoppen in die Innenstadt oder auf der Radltour einen Stop im Herzen der Stadt einlegen: Wer sein Fahrrad sicher abstellen will, kann es ab sofort in der neu errichteten Fahrradabstellanlage parken. Sie befindet sich im Bereich der Ludwigstraße 27, direkt gegenüber des Rathauses. „Ich freue mich über die Fahrradabstellanlage. Sie bietet Platz für zehn Fahrräder”, sagte Oberbürgermeisterin Eva Döhla anlässlich der Freigabe für die Bevölkerung. ”Das ist ein weiterer Schritt in Richtung fahrradfreundliche Stadt.”

Das moderne Erscheinungsbild des Unterstandes fügt sich harmonisch in den klassizistischen Straßenzug – ein echtes städtebauliches Highlight in Hof - ein und bildet einen spannenden Kontrast. ”Wir haben bewusst eine leichte, transparente Konstruktion mit schmalen Elementen gewählt, die im öffentlichen Raum einen Akzent setzt. Dank des Farbtons RAL 7048 Perlmausgrau strahlt die Anlage eine gewisse Lebendigkeit aus”, erläutert Herbert Groh, Fachbereichsleiter Tiefbau, Grünanlagen der Stadt Hof. Wer auf das Buswartehäuschen gleich gegenüber schaut, entdeckt Gemeinsamkeiten: ”Die Gestaltung ist wie aus einem Guss, unsere Stadt wird dadurch facettenreicher”, sagt Eva Döhla. ”Wir wollen im Innenstadtbereich noch mehr Möglichkeiten fürs Fahrradparken schaffen.”

Besonders bedankte sich die Oberbürgermeisterin für die großzügige Spende des Rotary Clubs Hof-Bayern in Höhe von 14.000 Euro. ”Das ist eine starke Leistung, die für vorbildliches bürgerschaftliches Engagement steht”, lobte Eva Döhla. ”Unser Ziel ist es,  Menschen in die Innenstadt zu bringen. Gerade nach dem Lockdown ist das besonders wichtig”, erläutert Rotary Past-Präsident Johannes Scheruhn. Der derzeit amtierende Rotary-Präsident Peter Engelbrecht unterstreicht: ”Wir wollen aktiv dazu beitragen, Hof für Fahrradfahrer attraktiver zu machen.” Mit der Spende schließt sich ein Kreis. Denn sie stammt aus den Einnahmen des rotarischen Adventskalenders im vergangenen Jahr. ”Den Kalender wird es auch heuer wieder geben”, so Peter Engelbrecht.

Die Tiefbauarbeiten für die Radlunterkunft fanden von Ende April bis Anfang Mai statt, dazu gehörten Erdarbeiten und die Herstellung der Fundamentplatte. Sobald die betonierte Platte ausgehärtet war, erhielt die Anlage ihre Überdachung. Danach wurden die Fahrradbügel montiert. Die Kosten der Stadt Hof für die Fahrradabstellanlage beziffern sich auf rund 22.000 Euro, bei der Summe ist der Spendenbetrag der Rotarier bereits berücksichtigt.


Sie freuen sich über die schicke Fahrradabstellanlage in der Hofer Ludwigstraße: (v.li.) Peter Engelbrecht (amtierender Präsident Rotary Club Hof-Bayern), Matthias Burger (Rotary Club Hof-Bayern), Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Jörg Schneider (rotarischer Hilfswerksvorstand), Bernd Herpich (Rotary Club Hof-Bayern), Johannes Scheruhn (Past-Präsident des Rotary Clubs Hof-Bayern) und Herbert Groh (Fachbereichsleiter Tiefbau, Grünanlagen bei der Stadt Hof).

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen