Expertengremium begutachtet Alsenberger Durchlass

Starkregen in Hof

14.07.2021

Ein Expertengremium hat heute die Situation vor Ort am Alsenberger Tunnel begutachtet. Dort war es gestern gegen 22.00 Uhr zu einem Einbruch der Fahrbahn gekommen.

Aufgrund des Starkregens kam es gestern (13.7.2021) gegen 22.00 Uhr zu einem Einbruch der Fahrbahn am Alsenberger Durchlass. Von dem Starkregen am meisten betroffen waren das Stadtgebiet östlich der Saale, vor allem der Bereich um die Fachhochschulen - Enoch-Widman-Straße, Heiligengrabstraße, Gabelsberger Straße - sowie das Umfeld rund um den Leimitzbach. Auch die Fabrikzeile, die Lindenstraße sowie die Ortsteile Leimitz und Jägersruh waren betroffen.

Bei dem Vor-Ort-Termin heute am Alsenberger Tunnel waren Experten aus mehreren Fachbereichen der Stadt Hof, des Wasserwirtschaftsamtes und der Deutschen Bahn AG anwesend. Auch die Stadtwerke Hof sowie Vertreter der Firma SBG Tiefbau aus Hof gehören diesem Fachkreis an.

Die Fachleute stellten fest, wie es zu dem Fahrbahneinbruch gekommen ist. „Äste und anderes Treibgut haben dafür gesorgt, dass sich zunächst die Durchlassöffnung des Otterbaches verzogen hat“, erläutert Dr. Stephan Gleim, Baudirektor der Stadt Hof. Dies führte dazu, dass eine Seitenwand des Durchlasses in Richtung Fahrbahn weggedrückt wurde und deshalb im Bereich der Fahrbahn große Wassermengen austreten konnten. „In der Folge riss der Asphaltbelag auf. Den Alsenberger Durchlass haben wir umgehend gesperrt, nachdem sich den Abend über abgezeichnet hatte, dass der Regen noch intensiver werden würde.“

Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurde die bereits am gestrigen Abend angebrachte Absperrung und Absicherung heute noch einmal überprüft und für ausreichend befunden. Zeitnah werden zusätzliche Hinweisschilder ergänzt, dass der Alsenberger Durchlass gesperrt ist. Wie lange der Tunnel nicht passierbar ist, lässt sich gegenwärtig nicht abschätzen. „Die notwendigen Tiefbauarbeiten werden einige Zeit in Anspruch nehmen.“

Bereits am heutigen Vormittag hat die Stadt Hof die Firma SBG Tiefbau aus Hof auf der Grundlage eines bestehenden Jahresvertrages über Sofortmaßnahmen an Kanälen sowohl mit Kanalarbeiten als auch Straßenbauarbeiten beauftragt. Mit den Arbeiten soll noch heute begonnen werden. Ebenfalls heute noch soll das Fahrzeug geborgen werden, das im Tunnel feststeckt.

Im Zuge weiterer Untersuchungen des aufgetretenen Schadens wird der Kanal mit einer Kamera befahren.

In einem weiteren Schritt wird die „Funktionsfähigkeit“ des Otterbaches wiederhergestellt. „Sämtliche Versorgungsleitungen werden hinsichtlich ihrer Lage und Dichtheit überprüft und wo nötig erneuert. Danach wird die Fahrbahn neu aufgebaut“, sagt Dr. Stephan Gleim.

Im Vorfeld zu den geplanten Maßnahmen am Otterbach soll der benachbarte Teich um circa einen Meter abgesenkt werden. Dies bedeutet, dass die geplanten Arbeiten bei einem geringen Wasserstand ausgeführt werden können.

Die Kosten für die Instandsetzungsmaßnahmen sind derzeit noch nicht bezifferbar. Schätzungen der Experten gehen von einem sechsstelligen Betrag aus.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen