Eröffnung der Hofer Stadtführungssaison am Samstag, 2. April 2022

Mit Oberbürgermeisterin Eva Döhla

30.03.2022

Sie kennen Hof wie ihre eigene Westentasche und wissen Geschichten und Anekdoten zu erzählen, die man in keinen Büchern findet: Unsere Hofer Gästeführer.

Von April bis Oktober bieten sie jeden Samstag eine einstündige Stadtführung durch Hof an, die Besuchern wie Einheimischen Einblick in Geschichte und Geschichten verschiedener vergangener Epochen gibt, aber auch die Gegenwart der Stadt an der Saale berührt. Bei ‚Alles über Hof in einer Stunde - die kurzgefasste Stadtführung‘ begegnet man natürlich auch dem „Hofer Wärschtlamo“ und hat anschließend Gelegenheit zur Ersteigung des Rathausturmes.

Start ist immer um 11 Uhr an der Tourist-Information Hof.

Ganzjährig an jedem 3. Sonntag im Monat gibt es die ‚Historischen Stadtführungen‘. Unsere Gästeführer geleiten die Besucherinnen und Besucher dabei gemächlich durch die Zeit und beleuchten dabei die Facetten, die eine Stadt ausmachen: die Menschen, die Gebäude, die Geschichte oder auch der Charakter, der über Jahrhunderte entstand.

Jeder Gästeführer hat sein Lieblingsthema – so lohnt sich auch eine mehrmalige Teilnahme.

Start ist immer um 14 Uhr an der Tourist-Information Hof.

An ausgewählten Sommer- und Herbstsonntagen die bereichern die Führungen ‚Romantischer Stein‘ das Angebot unserer Stadtführer.

Im Jahr 1819 begannen wohlhabende Bürger von Hof - hauptsächlich Textilindustrielle - ein bis dahin kahles Gelände an einer Felserhebung, dem Fröhlichenstein, zu bepflanzen und als Parkanlage gestalten zu lassen. Ab August 1836 wurde die Parkanlage zu Ehren von Königin Therese von Bayern "Theresienstein" genannt. 1994 fand die Bayerische Landesgartenschau in Hof statt. Anlass, den Park noch einmal auf seinen ursprünglichen Stil hin zu gestalten, historische Elemente wieder aufleben zu lassen, aber auch behutsam umzubauen. Die im Lauf der Zeit verschwundenen Sichtachsen wurden bei der Restaurierung des Parks wieder geöffnet, verschüttete Bachläufe und Teiche wieder frei gelegt. Mittlerweile ist der klassische Landschaftsgarten, der im Lauf der Zeit immer wieder erweitert und umgestaltet wurde, ein Glanzpunkt für die Stadt. Er wurde 2003 zum schönsten deutschen Park gewählt.

Start ist immer um 14 Uhr am Haus Theresienstein.

Auf den Spuren des romantischen Dichters Jean-Paul begibt man sich mit „Wo ich das Beste geschrieben…“ durch die Hofer Altstadt. Der junge Schriftsteller durchlebte hier harte Zeiten und litt große Not. Und doch erinnerte er sich später, dass er „nie holdere elysischere Tage hatte (obwohl nur in meiner Brust und unter dem blauen Himmel) damals.“ Wer erfahren will, was es mit den „ostindischen Gewürzinseln oder Molukken“ auf sich hat, ist zur Stadtführung eingeladen. Auch das Geheimnis der „erotischen Akademie“ wird gelüftet…

Start ist immer um 14 Uhr am Haus Theresienstein.

Einzelpersonen, Familien und kleinere Gruppen sind dazu ohne Voranmeldung ganz herzlich eingeladen.

Für die folgenden Stadtführungen ist eine Anmeldung in der Tourist-Information Hof nötig:

„Hört Ihr Herrn und lasst Euch sagen…“ Am Abend mit einem echten Nachtwächter in Hof – das ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden! Die Besucherinnen und Besucher werden in die Vergangenheit vor dem großen Stadtbrand im jahr 1823 entführt. Unser Hofer Nachtwächter erzählt von seinen Aufgaben, von den Vorkommnissen und Besonderheiten seiner Tätigkeit in Hof.

Start ist immer um 20 Uhr am Hauptportal der St. Michaeliskirche.

Auf der Wanderung entlang des Hofer Geopfads (ca. 6 km) werden die wichtigsten Gesteinsarten im Bürgerpark Theresienstein und in der Region vorgestellt. Aber was hat es mit Fürstenstein, Forellenstein & Co. auf sich? Wozu diente das Erdbebenhäuschen? Und warum waren Glücksritter in Hof unterwegs? All diese Fragen beantwortet die Führung auf dem Hofer Geopfad.

Start ist immer am Haus Theresienstein.

Mit dem Hofer Scharfrichter Meister Franz Schmidt erleben die Besucherinnen und Besucher spannende und unvergessliche Momente. Eine historisch fundierte und lebendige Reise durch Aberglaube, Justiz- und Heilwesen.

Mittelalterliche Geschichte wird lebendig, wenn der Henker von seinem nicht alltäglichen Handwerk berichtet: Wo einst die Scheiterhaufen gelodert haben, wo die peinlichen Befragungen stattfanden, wo Übeltäter am Pranger standen und das kaiserliche Blutgericht tagte – wer wüsste das besser als einer, der auf Geheiß der Justiz Todes- und Leibesstrafen vollziehen musste und auch gefoltert hat?

Für empfindsame Personen und Jugendliche unter 14 Jahren ist die Führung nicht geeignet.

Start ist immer am Rathausbrunnen.

Geplant sind auch wieder kulinarische Stadtspaziergänge, die Hussiten-Führung, Filmtage-Führungen und Biertouren. Auch werden neue Themen erarbeitet, wie z.B. Hof in der Biedermeierzeit – passend zu 200 Jahre Stadtbrand im kommenden Jahr 2023.

Zusätzlich zu den festen Führungen besteht auch noch die Möglichkeit für Reisegruppen, Vereine, Firmen, Schulklassen usw. ganzjährig die Möglichkeit, einen ausgebildeten Stadtführer zu buchen. Die Gästeführer richten sich dabei thematisch und terminlich ganz nach den Wünschen des Bestellers. Ihr Repertoire umfasst Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge.

Bestellung oder Anfrage bitte an die Tourist-Information der Stadt Hof richten, Ludwigstraße 24, 95028 Hof, Telefon 09281/815-7777, Telefax 09281/815-7779.

Gerne auch per Mail an touristinfo@stadt-hof.de.

Auch kurzfristige Buchungen werden gerne entgegengenommen.

Andreas Geisser
Andreas Geisser

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen