Einladung zum Abbau der Ausstellung BLAU.PAUSE

01.12.2021

„So viele Bilder wurden noch nie in einer Ausstellung bei uns gekauft“, freut sich Kulturamtsleiter Peter Nürmberger und lädt zum Abbau der Ausstellung BLAU.PAUSE ein: „Da können die Käufer ihre Bilder gleich mitnehmen und dabei fachsimpeln wir noch ein wenig miteinander.“ Der Künstler selbst wird auch am Freitag, 3. Dezember 2021, ab 18 Uhr anwesend sein und als Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Auf Einladung von Peter Nürmberger zeigt er Malerei und Plastik. Inspiriert hat ihn die Geschichte Hofs als Textilstadt, die im 19. und 20. Jahrhundert eine Metropole der Spinnereien und Webereien war. Die gesamte Ausstellung BLAU.PAUSE ist konzeptionell aufgebaut und ausdrücklich für Hof entstanden.

Obwohl man sich beim Verkauf von Bildern wie im kommerziellen Galeriegeschäft eigentlich in einer Handelssituation befindet, werden die erheblich strengeren Vorschriften für Kulturveranstaltungen angewandt. Das heißt für die Besucher, dass sie neben den Abstandsregeln und der Maskenpflicht auch 2G+ einhalten müssen. Nur Geimpfte und Genesene mit einem tagesaktuellen Test haben Zutritt. Das wird beim Einlass auch kontrolliert.

Das Motto lautet „Bilder abholen, miteinander plaudern, mit dem Künstler sprechen, ein Gläschen trinken und dabei sein, wenn die Ausstellung abgebaut wird“. Der Hofer Pianist Igor Rattassep steuert zum Charakter der Ausstellung passend Blues und Blue Notes am Klavier bei. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Ausstellung mit 2G+ besuchen, Katalog ist auch erhältlich

Bis zum Abbau kann die Ausstellung mit Anmeldung beim Kulturamt (Tel. 09281/ 815-2101) und unter Einhaltung der 2G+Regel besucht werden. Auch der Katalog zum Preis von 12 Euro ist dort erhältlich oder kann bestellt werden. Auf 96 Seiten sind alle Bilder, Gedichte von Maximilian Häring sowie Texte von Günther Köppel und Peter Nürmberger abgedruckt.

3-D-Animation verfügbar

Ganz einfach kann die Ausstellung auch virtuell besucht werden. Auf der Homepage der Freiheitshalle ist über die Startseite gleich die 3-D-Animation zu finden, in der man selbst am Bildschirm durch die Räume wandern kann. Was man dabei nicht auf den ersten Blick erkennt ist, welche der 51 Bilder bereits verkauft sind, weil die Videoaufnahme gemacht wurde, bevor die roten Punkte geklebt waren. Immerhin neun Arbeiten sind bereits reserviert und werden der neuen Eigentümerin oder dem neuen Eigentümer am Freitag direkt übergeben. 


Die Fotos zeigen einen Blick in die Ausstellung und Georg Ludwig Fieger bei der Eröffnung. Fotos: Felix Nürmberger; alle Rechte bei der Stadt Hof.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen