Ein Wanderweg klärt über die europäischen Werte auf

Die grundlegenden Werte der Europäischen Union

30.03.2022

Der Europa-Werte-Wanderweg ist von Oberbürgermeisterin Eva Döhla gemeinsam mit dem Abgeordneten des deutschen Bundestags Jörg Nürnberger, Vertretern der VHS Hofer Land und weiteren Gästen feierlich eröffnet worden. Gerade in der aktuellen Zeit ist es umso wichtiger, sich auf die Werte zu besinnen, die uns in Europa leiten sollten und unsere Gesellschaft verbinden. Daher lohnt sich ein Besuch am Untreusee, der nun für einen Monat zu einem Ort geworden ist, der auf die europäischen Werte aufmerksam macht. Die Europa-Union Bayern e.V. hat, gefördert durch das Europäische Parlament und die Bayerische Staatskanzlei, einen Werte-Wanderweg entworfen, der dazu einlädt, sich mit den grundlegenden Werten der Europäischen Union auseinanderzusetzen. Entstanden sind acht Schautafeln in deutscher und tschechischer Sprache. Ab dem 29. März 2022 halten diese dazu an, sich des Wertes gemeinsamer demokratischer Grundvorstellungen wieder stärker bewusst zu werden.

Frieden ist kein Naturzustand

Hinzu kommt, dass die Tafeln in deutscher und tschechischer Sprache sind: „Das ist eine Einladung an unsere Nachbarn, die gerne aus unserer Partnerstadt Cheb und den anderen Orten zu uns kommen. Uns wird damit auch wieder bewusst, dass wir Nachholbedarf haben im Hinblick auf unsere Nachbarn. Noch viel zu selten machen wir tschechischen Gästen zweisprachige Angebote. Das wollen wir in Zukunft besser machen – für ein gemeinsames Europa mit gemeinsamen Werten“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla bei der Eröffnung. Jörg Nürnberger geht in seiner Eröffnungsrede auf die nicht selbstverständliche Tatsache ein, dass es dauerhaft Frieden gebe: „Das Ziel der Politik bei uns in Europa richtet sich an Frieden und Wohlstand der Menschen aus. Dieses friedliche Zusammenleben haben wir über 70 Jahre genießen dürfen. Doch jetzt sind dieser Frieden und der Wohlstand in Europa bedroht. Der Frieden ist kein Naturzustand, vielmehr muss er immer wieder gestiftet werden. Wir müssen aufeinander zugehen und sind verpflichtet, die Werte, die in der Grundrechtecharta der Europäischen Union und im völkerrechtlichen Vertrag der NATO festgeschrieben sind immer wieder anzusprechen, zu veröffentlichen und wie hier in Hof zu zeigen.“

Gedankenanstöße und weiterführende Infos per QR-Code

Die Informationstafeln geben in übersichtlicher Form Informationen und Gedankenanstöße. Sie machen uns bewusst, was für uns so selbstverständlich scheint, und doch Jahrtausende der Menschheitsentwicklung bedurft hat. QR-Codes auf den Tafeln ermöglichen weitere Recherchen und neue Denkanstöße. Ein besonderes Angebot gibt es für Schulen. Auf der Website www.euwww.eu wird zusätzliches Schulmaterial bereitgestellt – zugeschnitten auf die Sekundarstufe.

Zu Gast waren:

Eva Döhla, Oberbürgermeisterin der Stadt Hof

Jörg Nürnberger, Abgeordneter des Deutschen Bundestages

André Vogel, Geschäftsführer der Volkshochschule Hofer Land

Gabi Böttcher, Abteilungsleiterin Integration und Schulprojekte

Ingrid Ey, Koordination Integrationsprojekte

Irina Köhler, verantwortliche Projektmitarbeiterin des Projektes „Respekt – für ein friedliches Miteinander“ mit einigen Teilnehmern

Kulturamtsleiter Peter Nürmberger und Anja Schmidt, die dieses Projekt in Hof organisiert haben

Foto (Stadt Hof): Peter Nürmberger, Jörg Nürnberger, Eva Döhla und die VHS mit Besuchern.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen