Aufnahme afghanischer Ortskräfte

Stadt Hof ist vorbereitet

19.08.2021

Die Stadt Hof zeigt sich solidarisch mit der Not der in Deutschland ankommenden afghanischen Ortskräfte. Schon in der Flüchtlingskrise hat die Stadt gezeigt, wie unbürokratisch und schnell Einrichtungen und ein nachhaltiges Umfeld für die Familien geschaffen werden können.

Wie die nächsten Schritte aussehen
Zunächst muss geklärt werden, ob ein Aufenthaltstitel der afghanischen Ortskräfte und ihren Familien vorliegt. In vielen Fällen wird dies erst nach ihrer Ankunft in Deutschland geklärt. Somit werden die Flüchtenden über die Bundesregierung und dem Freistaat Bayern schließlich im Bezirk Oberfranken verteilt. Bei der Anzahl der kommenden Afghanen, die bundesweit nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel den Gemeinden zugeordnet werden, rechnet die Stadt Hof mit zwei bis drei Familien. Aber das ist auf Nachfrage unseres Unternehmensbereiches Schulen, Jugend, Soziales, Sport bei der Regierung von Oberfranken nicht sicher, ob überhaupt Flüchtende der Stadt Hof zugeteilt werden.

Erfahrung in der Aufnahme international Schutzberechtigter
Erst im März 2021 hat die Stadt Hof aus Griechenland eine 4-köpfige Familie, sprich ein Ehepaar mit zwei Kindern im Alter von 3 und 2 Jahren syrischer und arabischer Staatsangehörigkeit, aufgenommen. Dabei stand jedoch vorher fest, dass es sich bei den erwachsenen Personen um keine Asylbewerber handeln würde, sondern um Personen, die in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis erhalten werden und somit in einer Wohnung untergebracht werden konnten. Die Stadt Hof hat seit jeher Verantwortung bei der Integration von Geflüchteten übernommen.

Hof gehört zu den Städten mit dem höchsten Flüchtlingsanteil
Zuletzt zogen insbesondere in den Jahren 2016 bis 2018 viele anerkannte Schutzberechtigte aus anderen Teilen Bayerns in die Stadt Hof. Zeitweise gehörte man bundesweit zu den Städten mit dem höchsten Flüchtlingsanteil an der Gesamtbevölkerung, bayernweit ist dies noch immer der Fall. Der enorme Zuzug brachte alle beteiligten Institutionen an die Belastungsgrenze. Auch werden die lntegrationsbemühungen hinsichtlich der Geflüchteten noch über längere Zeit andauern. Erst gegen Ende des Jahres 2017 stabilisierten sich die Zuzugszahlen, so dass sich die Zahl der in der Stadt Hof lebenden Geflüchteten und deren Familienangehörigen seither bei ca. 2.200 Personen eingependelt hat.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen