Schlappenbier Jahrgang 2022 ist eingebraut

Schlappentag heuer noch nicht sicher

18.03.2022

Gute Nachrichten für alle Fans des Scherdel Schlappenbieres. Die Sude für das Schlappenbier Jahrgang 2022 sind eingebraut. Nun folgen die Hauptgärung und mehrwöchige Reifung, bevor es am Montag, den 13. Juni – dem diesjährigen Schlappentag – in den Gaststätten und im Handel im Hofer Land erhältlich ist. Ob die Festveranstaltung am Schießhäuschen wie zuletzt 2019 stattfinden wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

„Unsere Brauer waren wieder mit großer Begeisterung und Gewissenhaftigkeit am Sudkessel und haben sich den Suden für das diesjährige Schlappenbier gewidmet. Für alle Mitarbeiter, vom Brauerlehrling bis zum Meister im Flaschenkeller ist es jedes Jahr eine große Ehre beim Einbrauen, Filtrieren und Abfüllen des Schlappenbieres beteiligt zu sein,“ erklärt Sascha Greßmann, leitender Braumeister der Brauerei Scherdel.

Das Schlappenbier, ein Bier mit starkem Charakter

Das bernsteinfarbene Scherdel Schlappenbier besticht durch seine feinporige, samtige Schaumkrone und seinen kräftigen und abgerundeten Geschmack. Für ein Bockbier zeichnet sich das Schlappenbier durch seine Ausgewogenheit zwischen den feinen, nicht zu süßen und wuchtigen Malzaromen einerseits und einer sehr dezenten Hopfennote im Nachtrunk andererseits aus. Mit einer Stammwürze von 16,5 Prozent und einem Alkoholgehalt von 6,5 Prozent wird das süffige Schlappenbier zu einem unvergesslichen Genusserlebnis. Um die gewohnt gute Qualität zu erreichen muss das Bier lange Zeit in den Tanks reifen. Erst kurz vor dem Schlappentag wird es dann filtriert und in Flaschen und Fässer abgefüllt.

Die Auslieferung des Schlappenbieres, beginnt erst am frühen Morgen des Schlappentages. Da wir traditionell nur eine begrenzte Menge eingebraut haben, gilt es schnell zu sein. Denn das Schlappenbier wird nur angeboten solange der Vorrat reicht. „Das Schlappenbier ist eingebraut. Der Countdown läuft. Der Schlappentag 2022 kann kommen. Nach Gärung und ausreichender Lagerung können wir uns rechtzeitig zum Schlappentag wieder auf eine frische Maß Schlappenbier freuen“, so Kurt Unverdorben, Prokurist der Brauerei Scherdel.

Schlappenbier im Biergarten oder aus dem Genusspaket

Ob die Festveranstaltung am Schießhäuschen wie zuletzt 2019 stattfinden kann ist derzeit noch offen. Fest steht aber, dass man sich das gute Schlappenbier im Biergarten in den Wirtshäusern im Hofer Land, im eigenen Garten oder auf dem Balkon ab dem 13. Juni wieder schmecken lassen kann. Und auch das 2021 erstmals aufgelegte Schlappentag Genusspaket wird es in diesem Jahr wieder geben.

Die ersten Sude für das Schlappenbier Jahrgang 2022 sind eingebraut. Darüber freuen sich bei einem Glas Scherdel Edelhell am Fenster des historischen Scherdel Sudhauses von links Kurt Unverdorben, Scherdel Prokurist, und Sascha Greßmann, leitender Braumeister.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen