Geopfad Theresienstein u.a.

Geopfad Theresienstein - ein abenteuerlicher Spaziergang in ferne Zeiten

Wer hat als Kind nicht davon geträumt, mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen, um feuerspeiende Vulkane zu erklimmen, Erdbeben zu erleben und nach verborgenen Schätzen im Berg zu suchen?

Nichts leichter als das! Mitten durch den Hofer Theresienstein können Sie sich (völlig gefahrlos) auf eine Reise in unsere abenteuerliche Vergangenheit begeben.

Auf der Wanderung entlang des Hofer Geopfads (ca. 6 km) werden die wichtigsten Gesteinsarten im Bürgerpark Theresienstein und in der Region vorgestellt. Im Geologischen Garten findet man ein Modell des nördlichen Oberfrankens, des Fichtelgebirges, der Münchberger Masse und des Frankenwaldes – die verwendeten Steine stammen aus der Region Hof und prägen die umliegende Landschaft. Katzenaugen, ein begehrter Halbedelstein, wurden im Diabas-Steinbruch am Labyrinth gefunden. Marmor gab es am Eichelberg und Ton am Lettenbachsee.

Aber was hat es mit Fürstenstein, Forellenstein & Co. Auf sich? Wozu diente das Erdbebenhäuschen? Und warum waren Glücksritter in Hof unterwegs?

Termine 2019: 14. April, 16. Juni, 14. Juli, 04. August
Treffpunkt: Eingang Zoo
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Kosten: 4,00 Euro/Person

 

Spaziergang zum Erdbeben- oder vielleicht doch Erdbeerenhäuschen?

Wir spazieren zum Erdbebenhäuschen auf dem Theresienstein. Dort lernen wir die erste Erdbebenwarte von Hof kennen. Es war die einzige private Erdbebenwarte in Bayern.

Wir erfahren, welche Bewandtnis es hat, mit der eigenartig gestalteten Fußbodenplatte des Häuschens.

Es wird an Hand von Bildern der Wiechert’sche Seismograph vorgestellt, seine Funktionsweise und welche Ergebnisse damit erzielt worden sind.

Termin: nur auf Anfrage
Treffpunkt: Haus Theresienstein
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 4 Euro/Person (mind. 15 Personen)

Wie das Wasser nach Hof kam

Wir drehen den Wasserhahn auf und erwarten fließendes sauberes Wasser so viel wir haben wollen. Doch wie war das früher?

In der Stadt Hof existiert noch ein seltener und nahezu vollständiger Röhrenwasserplan aus dem 19. Jahrhundert, Grund genug, das Thema zu vertiefen. Woher nahmen die Menschen das Wasser für ihren Lebensunterhalt und das Vieh? Oft brannte es in Hof. Historische Akten der Feuerwehr verraten, wie kompliziert damals die Löscheinsätze waren. Woher nahm die Feuerwehr das erforderliche Löschwasser?

Diesen Fragen geht ein Rundgang mit unserem Gästeführer nach. Wir besuchen Orte, an denen sich alte Brunnenplätze und unterirdische Löschwasserbehälter befunden haben.

Termine 2019: 22. Juni, 6. Juli
Treffpunkt: 14 Uhr an Tourist-Information, Ludwigstraße 24
Dauer:  Rundgang ca. 90 min.
Kosten: 4 Euro/Person

Kontakt

Tourist-Information Hof
Ludwigstraße 24
95028 Hof

<p>Telefon </p>  +49 (0)9281 815 7777
Telefax  +49 (0)9281 815 7779
  touristinfo@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag              10 - 13 Uhr
Verkaufsoffene Sonntage 
                           13 - 18 Uhr

Stadtführungen bestellen

Hier können Sie sich über alle Gruppenangebote informieren und diese auch bestellen.

Stadtrundgang individuell

Sie wollen selbst die Stadt erkunden?

Hier können Sie sich Informationen ausdrucken oder herunterladen.

Übernachten in Hof Stadt und Land

E-Bike-Verleih

Kräftig in die Pedale eines Leihfahrrades treten … ist ab dem Hofer Zoo möglich. Vier E-Bikes der Marke Kalkhoff Tasman stehen für alle bereit, die Radtouren planen oder auch einfach nur ein E-Bike einmal ausprobieren wollen.