Radverkehr - Radwege

Mit dem "Drahtesel" durch die Stadt

Entgegen der allgemeinen Auffassung besteht in Hof bereits ein nicht unerhebliches Netz an Radwegen. Die Stadt Hof ist bemüht dieses Radwegenetz auf Grundlage des Generalverkehrsplanes weiter auszubauen.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Entwicklung der Radwege in der Stadt Hof:

Download PDF-Dokument Radverkehrsentwicklung (2,2 MB), © Stadt Hof, FB 66


Fortschreibung und Weiterentwicklung des Radwegenetzkonzeptes mit Maßnahmenplan:

Übersichtsplan (11,5 MB) Katastergrundkarte © Bayerische Vermessungsverwaltung


Verschiedene Radtouren in Hof und der Umgebung finden Sie in unserem Bereich Tourismus.

© Saaleradweg e.V.
© Saaleradweg e.V.

Die Stadt Hof baut...

Teilerneuerung des Geh- und Radweges am Untreusee

Baubeginn: 2.Quartal

Voraussichtliches Bauende:  2.Quartal

Ansprechpartner Stadt Hof:
Herr Fedorov
Tel.:   +49 (0)9281 815 1585
Fax:   +49 (0)9281 815 87 1585
Email: gennadij.fedorov@stadt-hof.de

Ausführende Firma:
steht noch nicht fest, Maßnahme befindet sich in der Ausschreibungsphase

[$=project.imageDescription( Lageplan ( 1,3 MB)

Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung

 

B+R-Anlage am Hauptbahnhof der Stadt Hof

Das Klimaschutzprojekt „B+R-Anlage am Hauptbahnhof der Stadt Hof“ wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert. Die Laufzeit des Vorhabens ist vom 01.07.2019 bis 30.06.2021. Förderkennzeichen: 03K12314

Aus der bundesweiten Bike+Ride-Offensive des Bundesumweltministeriums (BMU) und der Deutschen Bahn (DB) errichtet die Stadt Hof auf dem Gelände des Hauptbahnhofes Hof 48 zusätzliche  Fahrradabstellplätze. Dabei handelt sich um Doppelstockparker, die nächstes Jahr eine Überdachung aus der Rahmenausschreibung der Bike+Ride-Offensive erhält. Die Fahrradabstellanlage steht ab dem 27.09.2019 zur Verfügung.

(Benutzungsanleitung Doppelstockparker    https://youtu.be/mdMb2VE99vs )

 

Das BMU fördert die Anlage über die Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die Förderung des Bundes wird mit der ÖPNV-Förderung der Länder kumuliert, wodurch sich der Eigenanteil der Kommune weiter reduziert.

„Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Kontakt

Fachbereich Hoch- und Tiefbau, Grünanlagen
Herr Baumann
Goethestr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1564
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1564
  juergen.baumann@stadt-hof.de