Unsere Arbeit aus einem anderen Blickwinkel

Erfahrungswerte von Menschen, die Station machten und hinter die Kulissen blickten

"Bis ins Detail geplant"

Januar 2021- Ein Studienbericht:
(erstellt von Christoph Knof, 21 Jahre alt, Student an der Hochschule Coburg)

"Das 5. Semester des Architekturstudiums an der Hochschule Coburg ist ein Praxissemester, man verbringt 18 Wochen in einem Architekturbüro oder einer Baubehörde. Da mich die Tätigkeiten im Bauamt und das Planen von städtischen Gebäuden interessieren, verbrachte ich das Praxismodul im Fachbereich Technisches Gebäudemanagement des Stadtbauamts in Hof.

Gleich in der ersten Woche war ich täglich auf ein oder mehreren Baustellen und konnte schnell einen Überblick über aktuelle Projekte gewinnen. Auf den Baustellenbesichtigungen wurden mir ausführlich laufende Bauarbeiten, Details, Problemstellungen, Entwurfsgedanken usw. erläutert. Zudem erlangte ich auf den Baustellen Kenntnisse über das Erstellen von Aufmaßen und Abnahmen von Bauleistungen.

In den weiteren Wochen durfte ich den Umbau des Stadtbauamts, den Anbau der KFZ-Zulassungsstelle als Pavillon und den Neubau des Schulzentrums am Rosenbühl entwerfen. Neben der Entwurfsplanung erstellte ich ebenfalls technische Zeichnungen für den Haupteingang der Berufsschule. 

Weiterhin konnte ich viel über Ausschreibungen und Rechnungsprüfung lernen. Anhand von Plänen waren die Mengenangaben der Rechnungen zu prüfen oder Massenermittlungen für Angebotsaufforderungen zu erstellen. Die Tätigkeiten durfte ich selbständig bearbeiten und konnte somit auch viele eigene Ideen einbringen. Durch die regelmäßigen Baustellenbesichtigungen verfolgte ich den Baufortschritt und erfuhr immer mehr über die Gewerke und deren Vorgehensweisen.

Dank der zuvorkommenden Mitarbeiter wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht. Auch das angenehme Arbeitsklima war sehr positiv. Während des Praktikums konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln, die für mein Aufgabenfeld im Bereich der Architektur in Zukunft sicher nützlich sind.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter."

Lieber Christoph, auch wir haben zu danken und hoffen, dass Deine gesammelten Eindrücke für den weiteren Berufsweg nützlich sind. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute!

"Ein (angehender) Mann vom Fach"

Juni 2020 - Ein Studienbericht:
(erstellt von Eldad Pare, 28 Jahre alt, Student der Fakultät Bauingenieurwesen an der Ostbayerischen Hochschule Regensburg)

"Das Praxissemester in Hof zu verbringen, war Teil meiner ersten Möglichkeiten nach meinem Vorpraktikum. Ich habe damals schon viele Erfahrungen gesammelt, die mir in meinem Studium sehr geholfen haben. Auch das Arbeitsumfeld war sehr angenehm.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass ich in diesem Praktikum sehr viel gelernt habe, was mir sowohl im Studium als auch später im Beruf von Nutzen sein wird. Zunächst habe ich einen guten Einblick im Bereich Hochbau erhalten und kann mir, erlebt in meinem Tätigkeitsbereich während des Praktikums, gut vorstellen, später einen Beruf in dieser Richtung zu ergreifen.

Gerade im Hinblick auf mein Studium des Bauingenieurwesens habe ich viel Nützliches gelernt, so z. B. die Rechnungskontrolle im Zuge der Bauleitung. Zudem habe ich weitere Kenntnisse im Bereich der Vermessungskunde erlangt, bspw. bei der Geländeabsteckung sowie bei Gelände- und Punktaufnahmen.

Ich möchte auf jedem Fall erwähnen, dass alle Mitarbeiter immer nett und hilfsbereit waren und all meine Fragen beantwortet haben, ohne mir das Gefühl zu geben, ich müsse dies vorab wissen. Besonders erfreut war ich über das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde.

In diesem Zeitraum konnte ich viele neue Erfahrungen gewinnen und war zusätzlich auf mehreren Großbaustellen eingebunden (Rathausanbau, Generalsanierungen der Berufsschule sowie Fachoberschule etc.)

Ein Praktikum im Bereich Hochbau kann ich durchaus empfehlen. Gerne würde ich meinen beruflichen Werdegang im Bauamt fortführen.

Danke nochmal an das gesamte Team."

Lieber Eldad, es war eine sehr schöne Zeit mit Dir. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute!

"Eine Woche voller Eindrücke im Bauwesen"

Februar 2020 - Ein Praktikumsbericht:
(erstellt von Marcin Fleger und Christian Kaiser, beide 16 Jahre alt)

"Uns wurde ein einwöchiges Schülerpraktikum von unseren Gymnasien (Jean-Paul-Gymnasium / Schiller-Gymnasium) vorgegeben, welches sich im Februar ereignete. Wir besuchen zurzeit die neunte Klasse.

Der Grund, warum wir uns beim Bauamt in der Stadt Hof im Bereich Hochbau beworben haben, war unser grundlegendes Interesse an Architektur und Bauwesen.

In dieser Praktikumswoche haben wir viele Einblicke in die verschiedenen Berufe und Tätigkeiten, bspw. als Diplom Ingenieur, Technischer Angestellter, Master of Science, Verwaltungsangestellter oder auch Beamter, erlangen können.

Wir konnten Büroarbeiten genauer kennenlernen und auch selbst einige Aufgaben erfüllen. Zudem haben wir mehrere Baustellenbesichtigungen erlebt sowie Aufmaße für Trockenbaudecken erstellt und ausgewertet. Hierbei haben wir festgestellt, dass diese Arbeiten sehr detailliert und genauestens auszuführen sind, was jedoch ohne eine sorgfältige Planung/Organisation nicht möglich wäre.

Da die Mitarbeiter im Hochbau nicht immer alle Bauvorhaben alleine bewältigen können, wird oftmals die Hilfe von externen Fachplanern benötigt.

Bei vielen Projekt-Arbeiten konnten wir live miterleben, wie ein Arbeitstag aussieht. Die Zusammenarbeit mit dem ganzen Team verlief sehr gut. Wobei angemerkt werden muss, dass das Verhalten der Mitarbeiter, auch gegenüber uns, sehr freundlich und hilfsbereit war.

Insgesamt war die Praktikumswoche für uns sehr interessant und mit viel Spaß verbunden. In diesen fünf Tagen hatten wir sehr viel gelernt und vor allem immer etwas zu tun.

Ein Praktikum im Bereich Hochbau können wir durchaus empfehlen. Danke nochmal an das gesamte Team."

Auch wir sagen "Danke" und wünschen Euch für die Zukunft alles Gute!

Kontakt

Fachbereich
Techn. Gebäudemanagement
Karolinenstraße 17
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 / 815-1544
Telefax  +49 (0)9281 / 815-871544

EnergiesparChecks