Weiterer Baustein beim Thema Integration:

Bärbel Uschold hauptamtliche Integrationslotsin der Stadt Hof

Die Stadt Hof kann beim Thema Integration von Flüchtlingen einen weiteren, wichtigen Schritt nach vorne gehen: Ab sofort wird Bärbel Uschold als hauptamtliche Integrationslotsin für die Stadt Hof unter Trägerschaft der Diakonie Hochfranken die Arbeit aufnehmen. Der Freistaat Bayern, der dieses Projekt mit 60.000 Euro für zunächst ein Jahr fördert, stellt den Ehrenamtlichen mit den Integrationslotsen hauptamtliche Unterstützung zur Seite und sorgt damit Hand in Hand mit den Kommunen für eine weiterhin gelingende Integration in Bayern. Ehrenamtlich Tätige können sich mit allen Fragen rund um die Themen Integration und Asyl an diesen zentralen Ansprechpartner wenden.

„Ich freue mich, dass wir mit Bärbel Uschold eine ausgezeichnet vernetzte und engagierte Integrationslotsin gefunden haben, die auch nicht bei null anfangen muss“, so Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Uschold leitete bereits zwei Jahre das Projekt „Starthilfe Asyl“ und sieht die Tätigkeit als Integrationslotsin nun als logische Fortführung ihrer bisherigen Arbeit. „Mein Ziel ist ein menschliches Miteinander auf Augenhöhe zwischen Hauptamt, Behörde und Ehrenamt. So können wir auf Dauer den sozialen Frieden und ein Miteinander erreichen.“

Pünktlich zum Start der Arbeit der Integrationslotsin gab es noch zwei weitere, positive Nachrichten zu verkünden: Erstmals überhaupt ist laut Statistik des Jobcenters die Zahl der Leistungsbezieher mit Fluchthintergrund in Hof gesunken. „Auch wenn der Rückgang minimal ist, so ist er doch ein Zeichen, dass sich die Lage stabilisiert – natürlich ohne zu wissen, was auf der Weltbühne weiter passieren wird“, erläuterte Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Und Bürgermeister Eberhard Siller ergänzte: „Wir wissen, dass Integration am besten über Kinder funktioniert. Deshalb ist es ein schöner Zufall, dass genau heute der neue Kindergarten des Roten Kreuzes in der Lindenstraße seinen Betrieb aufnimmt.“

Bärbel Uschold ist auch als Integrationslotsin weiterhin wie bisher in ihrem Büro der Diakonie am Park in der Sophienstraße erreichbar.

Das sind die Aufgaben der hauptamtlichen Integrationslotsin:

Hauptaufgabe ist die Funktion des zentralen Ansprechpartners für IntegrationsbegleiterInnen auf kommunaler Ebene. Insbesondere im Stadtgebiet Hof sind IntegrationsbegleiterInnen auf das gesamte Stadtgebiet verteilt und zum Teil wenig vernetzt. Die Integrationslotsin stellt im Rahmen ihrer Tätigkeit Transparenz über vor Ort tätige Akteure sowie Unterstützungsangebote her. Durch die Vernetzung der im Integrationsbereich ehrenamtlich Tätigen können Angebote besser verzahnt und Aufgaben gebündelt werden (Vermeidung von Doppelstrukturen). Die Integrationslotsin steht den IntegrationsbegleiterInnen bei Fragen und Anliegen zur Verfügung und bietet Unterstützung in Form von Koordination an.

Eine weitere Aufgabe besteht in der Gewinnung, Unterstützung und Motivation des „jungen Ehrenamtes“, z.B. in Kooperation mit Studenten Fachhochschule Hof oder der Fachakademie für Sozialpädagogik in Hof. Darüber hinaus übernimmt die Integrationslotsin die Organisation und Durchführung von Schulungen, aber auch die Betreuung und Fortbildung der ehrenamtlichen Integrationsbegleiterinnen und Integrationsbegleiter auf der Grundlage des vom Landesnetzwerk Bürgerschaftlichen Engagements Bayern e.V. (LBE), für das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration entwickelten Curriculums. Ebenso setzen sie ein professionelles Freiwilligenmanagement (Gewinnung, Auswahl, Motivation) um.


v.l.: KIaus Wulf (Leiter Fachbereich Jugend und Soziales), Dr. Katharina Bunzmann (Leiterin Sachgebiet Demografie und Migration), Dr. Sandra Häupler (Bildungskoordinatorin), Bürgermeister Eberhard Siller, Bärbel Uschold, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Olaf Hofmeister (Diakonie Hochfranken, Leitung Fachgruppe Migration und soziale Bildung), Jürgen Schöberlein (Diakonie Hochfranken, Bereichsleiter für Erwachsenenhilfe)

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen