Umbau der „Exner“-Kreuzung

beginnt am 22. Juli

In einer Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Hof mit dem Staatlichen Bauamt Bayreuth beginnen ab 22. Juli die Straßen- und Tiefbauarbeiten in der Kreuzung Ernst Reuter-Straße / Wunsiedler Straße / Richard-Wagner Straße. Ziel ist die  Beseitigung von zuletzt aufgetretenen Unfallhäufungen. Der Auftrag für die Straßen- und Tiefbaubauarbeiten wurde nach öffentlicher Ausschreibung an das Bauunternehmen STRABAG AG aus Neudrossenfeld vergeben. Neben dem Umbau der sogenannten „Exner-Kreuzung“ wird innerhalb der Baustellenverkehrsführung die stadteinwärts führende Richtungsfahrbahn der B15 ab der Anschlussstelle Moschendorf bis zur Kreuzung Ernst Reuter-Straße / Wunsiedler Straße / Richard-Wagner Straße (Exner-Kreuzung) erneuert. Während der Bauzeit werden die Bundesstraße 15 sowie der Kreuzungsbereich für den Durchgangsverkehr auf der Bundesstraße befahrbar bleiben. Im Baubereich werden jedoch zwei von vier Fahrspuren eingezogen. Die Bauarbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen werden. Der Kreuzungsbereich ist trotz der bestehenden Ampel unfallauffällig geworden. Zur Beseitigung der insbesondere für die Fußgänger vorherrschenden Gefahren wurde ein gemeinschaftlicher Umbau zwischen der städtischen und staatlichen Bauverwaltung unter Einbeziehung der örtlichen Unfallkommission (Polizei, Verkehrsbehörde und Straßenbaulastträger) forciert.

Im Rahmen des Kreuzungsumbaus erhalten querende Fußgänger über die Ernst-Reuter-Straße eine von linksabbiegenden Kraftfahrzeugen getrennte Grünphase. Diese Maßnahme soll Konfliktsituationen zwischen querenden Fußgängern und linksabbiegenden Kraftfahrzeugen vermeiden. Zur Aufrechterhaltung der Gesamtleistungsfähigkeit der Kreuzung ist eine neue Spureinteilung im Kreuzungsbereich notwendig. Diese ist nur mit dazu einhergehenden Tiefbauarbeiten herstellbar. Die vorhandene Ampel wird baulich angepasst sowie die Barrierefreiheit im gesamten Kreuzungsbereich hergestellt. Im Zuge des Kreuzungsumbaus werden durch die Stadt Hof weiterhin sanierungsbedürftige Teilbereiche der Wunsiedler Straße und die Nebenanlagen ausgebaut. Die Baukosten für die Maßnahme belaufen sich auf sich auf rd. 500.000  Euro. Diese werden anteilig von der Stadt Hof und der Bundesrepublik getragen werden.

Darüber hinaus wird innerhalb der Baustellenverkehrsführung die stadteinwärts führende Richtungsfahrbahn der B15 ab der Anschlussstelle Moschendorf bis zur „Kreuzung Ernst-Reuter-Straße / Wunsiedler Straße / Richard-Wagner Straße“ erneuert.  Die Fahrbahn der Bundesstraße 15 wird zudem mit einer lärmoptimierten Asphaltdeckschicht  ausgestattet, welche eine Reduzierung der Abrollgeräusche ermöglicht. Die Baukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rd. 1,2 Mio. €. Diese werden komplett von der Bundesrepublik getragen. Die Gesamtkosten für die Fahrbahnerneuerung der B 15 und den Umbau der Kreuzung Ernst-Reuter-Straße / Wunsiedler Straße / Richard-Wagner Straße betragen rd. 1,7 Mio. €.

Aufgrund der Verkehrsbedeutung kann die Maßnahme nur unter Aufrechterhaltung des Durchgangsverkehrs in der Hauptrichtung (B15) durchgeführt werden. Der Verkehr wird deshalb ab der Anschlussstelle Moschendorf von einer Richtungsfahrbahn auf die gegenläufige Fahrbahn geführt. Es stehen somit im Baubereich nur zwei von vier Fahrspuren zur Verfügung. Die Anschlussstelle Moschendorf wird hierzu gesperrt. Im Kreuzungsbereich Ernst-Reuter-Straße / Wunsiedler Straße / Richard-Wagner Straße werden in Abhängigkeit vom Baufortschritt die Ein- und Ausfahrten der Wunsiedler Straße und der Richard-Wagner-Straße teilweise bzw. vollständig gesperrt. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert. Innerhalb der Baustelle ist auf eine geänderte Verkehrsführung im Kreuzungsbereich zu achten. Der Anliegerverkehr soll weitestgehend aufrechterhalten werden. Sofern für bestimmte Zeiten der Zugang nicht möglich ist, werden die betroffenen Anleger direkt informiert.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger um Verständnis für die erforderlichen Bauarbeiten und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen