Über 300.000 Euro Förderung für den Hofer Sport 2021 und die Pläne für 2022

Sport-Infos aus dem Fachbereich Schulen und Sport

20.01.2022

Die Pandemie mal wieder. Sie bringt vieles durcheinander, lässt eine gezielte Planung nicht zu. Dennoch bleiben die Vorhaben. Daher sind die folgenden Termine mit Vorsicht zu genießen, die Inhalte allerdings stehen fest. Knapp 11.500 Hoferinnen und Hofer sind in 44 Sportvereinen organisiert – davon werden 4.756 Jugendliche bis 26 Jahre bzw. 3404 Jugendliche bis 17 Jahre mit vielfältigen Angeboten der Vereine betreut.

Ausblick für 2022

Die Sport-Infos aus dem Fachbereich Schulen und Sport starten mit der Ehrung der erfolgreichen Sportler des Jahres 2019 / 2020 / 2021 und den ehrenamtlichen Funktionsträgern in den Vereinen. Die Pandemie hat die Stadt Hof gezwungen die Medaillen, Urkunden und Gutscheine für 2019 per Post zu versenden. „Derzeit sind die Ehrungen für 2020 und 2021 für den Frühling im Festsaal der Freiheitshalle geplant. Wir hoffen darauf, dass sich dann die Möglichkeit ergibt, hier die Ehrungen persönlich vorzunehmen“, erklärt Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Ein wichtiger Termin ist der 1. März 2022. Bis dahin können die Anträge für geleistete Übungsleiterstunden, den Seniorensport, die Vereinspauschale und die Jugendförderung im Sportamt Stadt Hof abgegeben werden. Später eingereichte Anträge für die Vereinspauschale und die Sportmittelverteilung können nicht berücksichtigt werden. Vereine, die im Haushaltsjahr 2023 größere Investitionen planen und diese mit städtischen Zuschüssen finanzieren wollen, werden gebeten rechtzeitig bis spätestens Jahresmitte 2022 mit dem Fachbereich Schulen und Sport Verbindung aufzunehmen. Wer seine Sportmittel fördern lassen möchte, sollte sich den 30. Juni 2022 im Kalender markieren. Bis dahin können die benötigten Formblätter abgegeben werden. Das betrifft Ausgaben, die in der Zeit zwischen dem 1. Juli 2021 und dem 30. Juni 2022 getätigt wurden. Für Ende September ist wieder ein Sportabzeichenwettbewerb der Stadt Hof geplant. Die Einladungen zur 35. Ausgabe kommen per Post an die Vereine. Zu guter Letzt erinnert der Fachbereich daran, dass Vorschläge auf Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern im Fachbereich Schulen und Sport abgegeben werden können. Anträge hierzu gibt es ebendort. Organisiert werden die Ehrungen durch den Fachbereich zentrale Steuerung der Stadt Hof.

Rückblick 2021

Die Hofer Sportvereine haben wieder finanzielle Unterstützung der Stadt Hof, dem Freistaat Bayern und der Sparkasse Hochfranken erhalten. Über 100.000 Euro vergab die Stadt Hof im vergangenen Jahr als Sportfördermittel. Den Löwenanteil von über 70.000 Euro ging an die wohl wichtigste Sparte in Hof: die Jugendförderung, aufgeteilt auf 34 Vereine. Alle Vereine mit eigenem Trainingsort konnten sich mit knapp 20.000 Euro über eine Bezuschussung vereinseigener Räumlichkeiten freuen. Der Freistaat Bayern hat 30 Vereinen die Vereinspauschale mit über 120.000 Euro aus den Mitteln des Sonderfonds Corona-Pandemie ausbezahlt. Und schließlich der wichtige Dritte im Bunde der Sportförderer: Die Sparkasse Hochfranken. Diese kümmert sich mit insgesamt knapp 100.000 Euro als Spende nicht nur um die Übungsleiterstunden der Vereine und einer Beteiligung an der Jugendförderung, sondern komplett um die Sportmittel. Also die Förderung kleinerer Investitionsmaßnahmen der Vereine.

Sportmittel sind beim Pferdesport eben Pferde

Von den insgesamt 44 Vereinen haben im letzten Jahr 11 Vereine einen Antrag auf die Bezuschussung von kleineren Investitionsmaßnahmen eingereicht. Das sind so viele Vereine, wie in den Vorjahren auch. Die größten Investitionen veranschlagten dabei neben dem Turn- und Sportverein Hof 1861 (TSV) und dem SC Förmitzspeicher der Ländliche Reit- und Fahrverein Hof und Umgebung (LRFV Hof) und der Deutsche Alpenverein (DAV). Während die beiden erstgenannten übliche Sportgeräte zu Land und zu Wasser benötigten, waren es beim Reitverein vier Schulpferde und für den Alpenverein ein Container für eine neue Boulderanlage an der Saale. Daran kann man erkennen, auch außergewöhnliche Anfragen werden genauso gefördert, wie die vielleicht auf den ersten Blick üblichen Sportgeräte.

Foto: Luca Scheuring

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen