Statement des Oberbürgermeisters

in der Stadtratssitzung vom 17.02.2020

Aktuelle Lage – Stadt Hof plant ab sofort zweigleisig

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte Ihnen an gleicher Stelle angekündigt, dass wir in Kürze Neuigkeiten zum Projektstand Hof Galerie erwarten. Dies ist heute der Fall.

Wir hatten in Absprache mit dem Investor offen kommuniziert, dass einmal mehr die Frage, ob ein großer Lebensmittelversorger als Ankermieter für den Standort gewonnen werden kann, eine entscheidende Hürde für das Projekt darstellen wird.

Ich darf Ihnen dazu heute den aktuellen Stand mitteilen:

Der Investor, die ACTIV-Group sowie das Unternehmen EDEKA teilen uns übereinstimmend mit, dass mit dem Vollversorger EDEKA einige maßgebliche Einigungen getroffen wurden. Auch liegt wohl mittlerweile eine positive Umsatzanalyse für das Konzept der Hof Galerie in seiner veränderten Form vor. Dies bestätigt, dass es im April letzten Jahres richtig war, einem angepassten Konzept eine Chance am Markt zu geben.

Beide Partner teilen aber gleichzeitig mit, dass es weiterhin auch noch ungeklärte Punkte gibt, so dass letztlich noch nicht davon gesprochen werden kann, dass ein entscheidender Ankermieter in Kürze gewonnen und die Hürde übersprungen ist, an der das erste Galeriekonzept vor Jahresfrist scheiterte. Dies bedeutet für mich, dass die kurzfristige Realisierung der Hof Galerie im Augenblick weiterhin fraglich ist. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, bestehende Alternativplanungen zu forcieren und die dazu entsprechenden Schritte einzuleiten.

Meine Damen und Herren,

an meiner Auffassung, dass eine frequenzstarke Hof Galerie die 1a Lösung für die Innenstadt wäre, hat sich nichts geändert. Dies ist nach wie vor auch in ganz weiten Teilen unseres Stadtrates und der Verwaltung die herrschende Meinung.

Natürlich ist mir bewusst, dass die Stadt Hof derzeit nicht Eigentümer des Grundstückes „am Strauß“ ist. Dennoch werden wir versuchen, alternative Chancen zu ergreifen und ein weiteres, jahrelanges Zuwarten im Sinne der Anwohner und der gesamten Stadt Hof in jedem Falle vermeiden.

Ich werde in diesem Zusammenhang Bayerns Innenminister Joachim Hermann bitten zu prüfen, ob das Areal nicht in Kombination mit einem modernen Busbahnhof, einigen Nahversorgungseinheiten, Wohnungen und möglicherweise Arztpraxen ein geeigneter Standort für das neue Polizeibeschaffungsamt wäre, das mit rund 300 Mitarbeitern nach Hof kommen wird. Auch dies wäre als architektonisch ansprechendes Gesamtensemble eine Aufwertung des Geländes. Natürlich werden auch andere Standorte innerhalb der Stadt geprüft.

Meine Damen und Herren,

unser aller Geduld mit dem Projekt Galerie ist aktuell strapaziert, meine ebenfalls. Sollte es dem Investor noch gelingen, die Galerie zu verwirklichen, wäre das weiterhin sehr gut. Ungeachtet dessen werden wir nun die Alternativplanungen intensiv vorantreiben.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen