Künstler der Metropolregion Nürnberg Jan Gemeinhardt:

Oberbürgermeisterin Eva Döhla überreicht Urkunde

29.12.2020

Oberbürgermeisterin Eva Döhla überreichte dem Künstler Jan Gemeinhardt die Urkunde: Der 1988 in Hof geborene Maler wurde als „Künstler der Metropolregion“ ausgezeichnet.

Oberbürgermeisterin Eva Döhla, die auch als politische Sprecherin des Forums Kultur der Metropolregion fungiert, hatte ins Hofer Rathaus eingeladen, um dem 1988 in Hof geborenen Maler Jan Gemeinhardt seine Urkunde zu überreichen. Die Jury des Forums Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg hatte ihn zum „Künstler der Metropolregion“ gewählt.

Bei dieser Gelegenheit konnte Jan Gemeinhardt, der in Nürnberg lebt und arbeitet, auch ein Gemälde übergeben, das die Stadt Hof gekauft hat. Es handelt sich um ein 60 x 80 cm großes Bild, das in Acryl auf Leinwand ausgeführt ist. Es zeigt im Vordergrund eine öde, fast dystopische Landschaft unter einem blauen Himmel, aus dem eine helle Sonne strahlt und Licht verheißt. „Das Bild ergänzt die städtische Kunstsammlung und wird im Rathaus seinen Platz finden“, kündigt Döhla an. Nachdem im ersten Stock bereits die Arbeiten vom ebenfalls in Hof geborenen Armin Sandig dauerhaft ausgestellt sind, soll auch im zweiten Stock eine kleine Galerie zeitgenössischer Hofer Künstler entstehen.


Jan Gemeinhardt präsentiert seine Auszeichnung. Von rechts nach links: Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Fachbereichsleiter Kultur, Peter Nürmberger und der Künstler Jan Gemeinhardt.

Aus der Laudatio der Jury: Über Jan Gemeinhardt

Der junge Maler Jan Gemeinhardt sucht im Dunkeln die Welt. Seine Arbeiten scheinen auf den ersten Blick düster und geheimnisvoll, ja mythisch aufgeladen zu sein. Das Spiel der Schattierungen zwischen Grau, Grün, Tiefblau und natürlich Schwarz beherrscht er meisterhaft. Vornehmlich Landschaften sind auf den meist kleinformatigen Bildern zu sehen. Aber es handelt sich nie um Idyllen, die man zu Ansichtskarten verarbeiten könnte. Seine Vorbilder sind in der Romantik, der Schwarzen Romantik zu finden.

Düster scheint die Welt Gemeinhardts, aber nie ohne Zuversicht. Etwas Licht, ein Schimmer, Hoffnung vielleicht, glimmt immer. Auch geben unvermutete Gegenstände Rätsel auf: Ein brennender Wegweiser, Menschengemachtes oder ein ganz irrationales Leuchten. Menschen tauchen eher selten auf, und dann nicht als Individuum charakterisiert. Vielleicht nur als Teil der Natur, eher nicht als Akteur. Und doch meint man in seinen Gemälden eine tiefe Sorge zu spüren. Er schockiert den Betrachter nicht, aber so in die Tiefe führend die Bilder sind, so tief sollen auch die evozierten Gedanken sein. Die Welt ist mehr, als das was wir sehen. Der in Nürnberg lebende Maler füllt diese eigentlich banale Erkenntnis auf seine ganz eigene Weise. Er hinterlässt uns nachdenklich – wir teilen seine Sorge und haben doch Hoffnung.

Jan Gemeinhardt schloss sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg 2014 als Meisterschüler bei Professor Ralph Fleck ab. Kaum ein Jahr verging seit 2011 ohne drei bis fünf Einzel- oder Gruppenausstellungen in renommierten Häusern Nordbayerns, aber auch national und international von Frankfurt bis London oder Seoul. Die Nürnberger Nachrichten zeichneten ihn 2013 und 2014 im Rahmen ihres Kunstpreises aus.

Über die „Künstler der Metropolregion“

Die Breite, die Vielfalt und das flächendeckende Angebot in den Bereichen Kunst und Kultur stellen ein herausragendes Qualitätsmerkmal der Metropolregion Nürnberg dar und sind ein bedeutender Standortfaktor. Um die künstlerisch-kreative Potenz der Metropolregion öffentlich sichtbar zu machen, wird seit Mai 2010 jeden Monat „ein Künstler / eine Künstlerin der Metropolregion Nürnberg“ durch das Forum Kultur geehrt und in der regionalen Presse vorgestellt. Die nominierten Künstlerinnen und Künstler stammen aus allen Sparten der künstlerischen Äußerung und leisten einen wichtigen Beitrag zum kreativen Profil der Metropolregion als „Heimat für Kreative“. Eine Fachjury berät zwei Mal im Jahr über die Nominierten, die aus allen geografischen Teilen der Metropolregion Nürnberg stammen.


Oberbürgermeisterin Eva Döhla überreicht die Urkunde „Künstler der Metropolregion“ an Jan Gemeinhardt.

Fotoverweis: Felix Nürmberger, Stadt Hof

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen