Konstituierende Sitzung des neuen Stadtrates:

Oberbürgermeisterin vereidigt, Bürgermeisterin und Bürgermeister gewählt

Der neu gewählte Hofer Stadtrat ist das erste Mal zusammengetreten. Die öffentliche konstituierende Sitzung fand – wegen der erforderlichen Mindestabstände  –  im Festsaal der Hofer Freiheitshalle statt und wurde zugleich das erste Mal in der Geschichte per Livestream übertragen.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer hatten auf diesem Weg die Möglichkeit, die Vereidigung von Oberbürgermeisterin Eva Döhla auch von zu Hause aus zu verfolgen. Gemäß der Gemeindeordnung nahm ihr mit Reinhard Meringer das älteste Stadtratsmitglied den Amtseid ab: „Bevor ich dies tue, lassen Sie mich, sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, Ihnen im Namen des gesamten Stadtrates, aber auch ganz persönlich, viel Glück und Erfolg bei der Ausübung Ihres neuen Amtes wünschen. Sehr geehrte Frau Döhla, bitte treten Sie nun vor, heben Sie die rechte Hand und sprechen Sie mir nach: „Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Amtspflichten, so wahr mir Gott helfe.“

In ihrer Antrittsrede betonte Oberbürgermeisterin Eva Döhla nicht nur die schwierigen und außergewöhnlichen Zeiten der Amtsübernahme, sondern rief den Stadtrat auch auf, gerade deswegen gemeinsam und positiv die Gestaltung der Stadt in die Hände zu nehmen. „Zu unserer Normalität im Stadtrat wird es von nun an wieder gehören, Politik noch straffer nach Kassenlage zu gestalten. Abschied zu nehmen von Plänen und Vorhaben. Aber nicht von allen und auch nicht für alle Zeit.“ Und weiter: „Aber wir werden uns nicht nur mit Hiobsbotschaften herumschlagen, und wir werden nicht in Resignation verfallen, das verspreche ich. Wir werden uns gemeinsam den Aufgaben stellen, davon bin ich überzeugt. Und Sie alle werden eines Tages stolz sein, dass Sie dabei waren, wenn wir in den nächsten sechs Jahren nicht nur eine wirtschaftliche Talfahrt miteinander gemeistert haben, sondern am Ende auch sehen werden, dass es wieder aufwärts geht.“

Aber auch die Schwerpunkte für die bevorstehende Amtsperiode skizzierte Oberbürgermeisterin Eva Döhla bereits. Eine neue Willkommenskultur für potentielle Investoren steht genauso auf der Agenda wie die Nachverdichtung im Innenstadtbereich, eine neue Grundschule, die Attraktivierung des ÖPNV und Ausbau des Radwegenetzes, das Areal der HofGalerie oder die Fortschreibung des Generalverkehrsplanes. Darüber hinaus sollen weiter Kinder aus benachteiligten Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung im Fokus stehen. Auch das kulturelle Leben und Sportvereine, beides Säulen des sozialen Lebens, die durch die Corona-Krise leiden, sollen weiter gestärkt werden. „Sie sind Standortfaktor plus Lebensqualität“, betonte Döhla.

Im Anschluss folgte die Vereidigung der neu gewählten Stadtratsmitglieder. Diese sind: Sebastian Auer (Bündnis 90/Die Grünen), Hilmar Bogler (CSU), Michael Böhm (Piratenpartei Deutschland), Stefan Böhm (AfD), Michaela Franke (SPD), Renate Fuchs (Bündnis 90/Die Grünen), Kai Gollwitzer (CSU), David Heimerl (AfD), Peter Kampschulte (SPD), Gudrun Kiehne (Bündnis 90/Die Grünen), Patrick Leitl (SPD), Lena Prenzel (Bündnis 90/Die Grünen), Christina Rädlein (CSU),  Stefan Schmalfuß (CSU), Peter Senf (FDP),  Klaus Zeitler (Partei für Franken).

Wie auch in der letzten Wahlperiode besteht das Gremium insgesamt aus 40 ehrenamtlichen Männern und Frauen. Diejenigen, die wiedergewählt wurden, müssen keinen erneuten Eid leisten.

Daneben galt es auch, unter den neuen Stadträtinnen und Stadträten zwei Vertreter der Oberbürgermeisterin zu bestimmen. In getrennten Wahlgängen wurden Angela Bier (CSU) als zweite Bürgermeisterin und Sebastian Auer (Bündnis 90/Die Grünen) als dritter Bürgermeister gewählt. Anders als bisher werden sie keine eigenen Verwaltungsbereiche mehr leiten, sondern überwiegend repräsentative Aufgaben übernehmen.

Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Bürgermeisterin Angela Bier und Bürgermeister Sebastian Auer sowie die Mitglieder des Stadtrates sind für die kommenden sechs Jahre im Amt.


Oberbürgermeisterin Eva Döhla; © Andreas Rau

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen