Klimafasten in Hof

mit dem HofBus-Fastenticket

In der Fastenzeit auch CO2 einsparen – diesen Vorsatz hat sich die Stadt Hof gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirche Hof und den Stadtwerken Hof genommen. Auf Initiative der Kirchen bieten die Stadtwerke in der sechswöchigen Fastenzeit deswegen bayernweit erstmalig ein vergünstigtes „Fastenticket“ für den HofBus an. Besonders „Nicht-ÖPV-Nutzer“ sind herzlich eingeladen, ab und an das Auto stehen zu lassen und die klimafreundliche Alternative zu testen. Ziel ist es, alte Gewohnheiten aufzubrechen und das, in der Fastenzeit ausprobierte, klimafreundliche Verhalten auch danach ganz oder in Teilen zu übernehmen.

Warum also nicht ab und zu mal auf „Deutschlands liebstes Kind“, das Auto verzichten und den Bus nehmen? „Zu unflexibel, zu zeitaufwendig, zu teuer“ mag die Antwort bei denen, die den Bus bislang nicht nutzen, lauten. Wirklich? Die Stadt, die Kirchen und die Stadtwerke laden alle Bürgerinnen und Bürger zum selber Testen ein und legen auf Initiative der Hofer Kirchen 2020 bayernweit erstmalig ein Fastenticket auf.


v.l. Pfarrer Rainer Mederer (Lutherkirche Hof), Jean Petrahn (Geschäftsführer Stadtwerke Hof), Dekan Günter Saalfrank, Hans-Christian Glas (Pfarrei St. Johannes), Ute Fischer (Klimaschutzmanagerin Stadt Hof);

„Die Schöpfung zu bewahren ist eine ureigene Aufgabe der Kirche. Der Aufruf zum Fasten und Reflektieren ebenso. Da scheint der Gedanke naheliegend in der Fastenzeit auch für das Klima ein paar alte Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und zu überlegen wo man im Alltag CO2 einsparen könnte“, so Dekan Günter Saalfrank.

Das auf 50 EUR vergünstigte Busticket ist gültig vom 26.2. bis 11.4. 2020. Es gilt laut Stadtwerke-Geschäftsführer Jean Petrahn für das Stadtgebiet Hof, ist tageszeitlich unabhängig und übertragbar. Der Verkauf beginnt am 17.2. über die Stadtwerke und die üblichen Verkaufsstellen. Am 23.2. kann das Ticket auch nach dem Sonntagsgottesdienst direkt bei den Hofer Kirchen erworben werden. Auch das evangelische Kirchengemeindeamt gibt Mitarbeitern einen Zuschuss für den Umstieg auf den öffentlichen Personennahverkehr in der Fastenzeit.

Mit dem Ticket sollen insbesondere „Nicht-ÖPNV-Nutzer“ zum Ausprobieren angeregt werden. Als „animierende Partner“ möchte man Behörden, Unternehmen, Vereine und Organisationen gewinnen, die ihre Mitarbeiter und Mitglieder mit dem Fastenticket dazu auffordern können, in der Fastenzeit öfter mal den Bus zu nutzen.

Das Ticket ist steuerlich begünstigt und fällt nicht unter die Regelung für Mitarbeitergeschenke. Unternehmen und Vereine können das Fastenticket direkt über die Stadtwerke bestellen. Über die HofBus GmbH sind auch Plakate und weitere Informationen zur Aktion „Fastenticket“ erhältlich.

Weitere Informationen zum Klimafasten erhält man beim Klimaschutzmanagement der Stadt Hof, Tel. 09281/ 815 1303, klimaschutz@stadt-hof.de.


v.l. Jean Petrahn (Geschäftsführer Stadtwerke Hof), Dekan Günter Saalfrank, Ute Fischer (Klimaschutzmanagerin Stadt Hof), Sandra Lehmann (Betriebsleitung HofBus GmbH), Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Hans-Christian Glas (Pfarrei St. Johannes), Andreas Seliger (Erzbistum Bamberg);

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen