Jahrestreffen der Spielplatzpaten:

Ehrenamtlich für die Kinder im Einsatz

Seit Jahrzehnten hat er sich bewährt, der Einsatz der Hofer Spielplatzpaten. Dabei kümmern sich Ehrenamtliche in ihrer Freizeit um die zahlreichen Spiel- und Bolzplätze, kontrollieren dabei unter anderem den Zustand der Spielgeräte und sind für Kinder wie Eltern gleichermaßen Ansprechpartner. Beim jährlichen Treffen im Haus der Jugend dankte Bürgermeister Eberhard Siller den Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit. Das Treffen bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Information über aktuelle Veränderungen. Auch Mitarbeiter aus den zuständigen städtischen Bereichen sind als Ansprechpartner dabei.

Die aktuelle Situation
Derzeit gibt es im Stadtgebiet 39 Kinderspielplätze, 11 Bolzplätze, 6 Streetballplätze, einen Beachvolleyballplatz am Untreusee sowie den Funpark (Skateranlage) in der Schleizer Straße. Es bestehen 37 Patenschaften.

Dank des Engagements der Spielplatzpaten und deren regem Austausch mit der Stadt Hof kann immer relativ zeitnah gehandelt werden, sofern Ausbesserungsarbeiten oder Erneuerungen an Spielplätzen geleistet werden müssen. In diesem Jahr wurde der Bodenbelag des Streetballplatzes an der Alsenberger Straße erneuert und mit einem Streetballturnier wieder eröffnet. Für den Spielplatz an der August-Mohl-Straße wurde eine neue Kletterkombi angeschafft und auch bereits aufgebaut.

Zukünftige Planungen
Für den Kinderspielplatz am Gärtla wird voraussichtlich im kommenden Jahr ein neues Spielgerät angeschafft. Bis dahin soll die grundsätzliche Umgestaltung des dortigen Geländes überdacht werden. Grundsätzlich und fortlaufend hat die Instandhaltung der vorhandenen Spielflächen oberste Priorität.

Wartung und Kontrolle
Für die grundsätzliche Wartung und Kontrolle der Spielplätze ist der städtische Baubetriebshof zuständig. Je nach „Spielfrequenz“ werden die Spielplätze bis zu drei Mal die Wochen gesichtet und bis zu vier Mal in der Woche gereinigt. Einige Spielplätze bedürfen aufgrund ihres Alters mehr Aufmerksamkeit und Pflege und einige Spielgeräte müssen in nächster Zeit erneuert werden. Zwei Mal im Jahr finden zusätzlich große Hauptkontrollen statt. Die jährlichen Unterhaltungskosten hierfür liegen bei etwa 270.000 Euro.

Erfahrungsaustausch der Spielplatzpaten
Die anwesenden Paten tauschten sich zunächst über die aktuelle Situation ihrer jeweiligen Spielplätze aus. Dabei wurden unter anderem konstruktive und kreative Ideen oder auch Verbesserungsvorschläge gesammelt, aber auch beispielsweise einheitlich die Arbeit der zuständigen Mitarbeiter des Bauhofes in Sachen Kontrolle und Sauberkeit gelobt. Auch die beliebten Spielplatzfeste, die jeder Spielplatzpate ausrichten kann, sollen weiter fortgesetzt werden.

Weitere Spielplatzpaten gesucht
Für zwei Spielplätze sind noch Patenschaften zu vergeben:

- Alsenberger Straße/Rauschenbachstraße

- Saaledurchstich

Wer sich gerne um einen dieser Spielplätze kümmern möchte, kann sich an die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Hof unter 09281/815-1231 wenden.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen