Interkulturelle Wochen

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“

Vom 28. September bis 30. Oktober finden in der Saalestadt die Interkulturellen Wochen statt. Das Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ setzt sich aus dem vergangenen Jahr fort. Insgesamt wird die bundesweite Veranstaltung bereits zum 42. Mal durchgeführt. Im Hofer Rathaus stellten die Veranstalter der Evangelischen Jugendsozialarbeit EJSA nun zusammen mit Vertretern unterschiedlichster Institutionen ein abwechslungsreiches und vielschichtiges Programm vor.

Gleich der Auftakt bei den Veranstaltern der EJSA dürfte für die Stadt Hof und den Schirmherren der Interkulturellen Wochen, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, sehr spannend werden: Bei einer Podiumsdiskussion werden die Strategien der Integration in der Stadt Hof besprochen. Als spezieller Gast ist MdL Kerstin Schreyer, Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, anwesend. Die Veranstaltung beginnt am 28. September um 18:00 Uhr in den Räumen der EJSA (Landwehrstraße 38).

Oberbürgermeister Dr. Fichtner nutzte die Ankündigung dieser Veranstaltung, um auch noch einmal auf die aktuelle Situation in Hof aufmerksam zu machen. „Integration ist, auf Menschen zuzugehen. Ich würde mich daher freuen, wenn wir, ähnlich wie vor einigen Jahren mit den russischen Spätaussiedlern, beispielsweise einen Syrer mit pädagogischer Ausbildung und deutschen Sprachkenntnissen finden könnten. Wir würden ihn gerne als Bindeglied zum Einsatz bringen. Nichtsdestotrotz stehen wir weiter mit den entscheidenden Stellen der Regierung in Kontakt, da es nach wie vor darum geht, eine zahlenmäßig gerechte Verteilung der Flüchtlinge zu erreichen. Nur so kann am Ende die Integration tatsächlich gelingen.“

Am Sportplatz der Christian-Wolfrum-Schule (Leimitzer Straße 56) können sich begeisterte Kicker bei einem Fußballturnier für Jugendliche messen. Los geht es am 30. September um 12:00 Uhr.

Die Veranstaltungsreihe setzt sich dann am 10. Oktober ab 9:00 Uhr mit einem „Bunten Herbstfrühstück im Pfarrgemeindehaus St. Marien (Bachstraße 10) fort. Am 14. Oktober folgt dann erneut bei der EJSA unter dem Motto „Maschen, die verbinden“ eine Veranstaltung von und für Frauen. Los geht es um 15:00 Uhr. Am 27. Oktober um 9:00 Uhr beginnt das kooperative Lernen in multikulturellen Gruppen im VHS Seminarzentrum in der Fabrikzeile 21.

Die erste Weltreise durchs Wohnzimmer, in diesem Fall Russland, findet am 16. Oktober statt. Den Iran kann man dann am 30. Oktober erkunden. Für beide Veranstaltungen werden Ort und Uhrzeit nach einer verbindlichen Anmeldung bekanntgegeben. Die Teilnehmer bekommen einen „Reisepass“ ausgehändigt, bei dem auch bei zukünftig geplanten Veranstaltungen die erkundeten Länder abgestempelt werden.

Als fortlaufende Aktion in diesem Jahr wird der Interkulturelle Dialog an Schulen unter dem Motto „Verschieden – und doch gleich“ durchgeführt. Aufgrund der großen Nachfrage wird dieses Projekt aus dem letzten Jahr nun fortgesetzt. Termine können auf Nachfrage bei der Diakonie Hochfranken (Projekt Starthelfer Asyl) oder beim Caritasverband für Stadt- und Landkreis Hof e.V. (Jugendmigrationsdienst) vereinbart werden.

Neben der EJSA beteiligen sich auch die EJBA, die VHS Landkreis Hof, der Caritasverband für Stadt- und Landkreis Hof e.V., die Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof, die Diakonie Hochfranken, der Stadtjugendring Hof und das Familienzentrum Mütterclub Hof e.V. an den Interkulturellen Wochen 2017 in Hof.

Download PDF-Dokument Flyer (1,3 MB)

 

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen