Grüne Au:

Stadt Hof will Betriebsgebäude sanieren

Bewerbung um Förderung im Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur"

Die Stadt Hof bewirbt sich mit einem Projekt zur Sanierung des Stadions "Grüne Au" am Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur". Dies ist der einstimmige Beschluss des Hofer Stadtrates, den dieser am 17.09. in einer extra dafür einberufenen Sondersitzung fasste. Die Sitzung war durch die kurzfristige Antragsphase im Bundesprogramm notwendig geworden. Die Sanierung des Betriebsgebäudes der "Grünen Au" wird, bei erfolgreicher Bewerbung und entsprechender Bezuschussung im beantragten Umfang, im Vermögenshaushalt für die Jahre 2019 bis 2021 mit höchster Prioritätsstufe eingestellt.

Für das Bundesprogramm stehen bundesweit 100 Mio. € zur Sanierung der sozialen Infrastruktur in Städten und Gemeinden zur Verfügung. Der Bundesanteil der Förderung soll in der Regel zwischen einer und vier Mio. € liegen, so die Vorgaben des Programmes.

"Die angedachten Sanierungen sollen dabei in erster Linie der Jugendarbeit der SpVgg Bayern Hof zu Gute kommen", so Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und der für Sport zuständige Bürgermeister Florian Strößner unisono. Die städtische Sportanlage Grüne Au ist die Heimat der Jugend und des Nachwuchsleistungszentrums der SpVgg Bayern Hof sowie Sportgelände der nahen Christian-Wolfrum-Schule. Das Betriebsgebäude gliedert sich in einen älteren Bauteil und einen etwas jüngeren. Der "Altbau" stammt aus den 50ziger Jahren und der neuere Teil wurde in den 60ziger Jahren bezogen. Es ist nicht barrierefrei sowie baulich und energetisch in einem überaus schlechten Zustand. Das Gebäude wäre nach der Sanierung vollends barrierefrei zugänglich und mit zeitgemäßen Dämmmaßnahmen, Solarthermie/Wärmerückgewinnung energetisch zukunftssicher und zukunftsweisend erneuert.

Für Nutzer und Gäste des Stadions soll ebenfalls die unglückliche Situation des Mangels an ausreichenden Toiletten sowie das Fehlen einer Behindertentoilette behoben werden. Das nunmehr aufgestellte Programm bietet die einmalige Möglichkeit, diese wichtige städtische Sportanlage durch eine energetische Sanierung zu einer zeitgemäßen Sportstätte, hauptsächlich für den Jugend- und Nachwuchsleistungszentrumsspielbetrieb, auszubauen und dabei gegenüber der bisherigen Situation energetische Einsparungen für den laufenden Betrieb zu erzielen.

Die bisherigen Planungen gehen von einem Kostenvolumen von ca.  4,3 Mio. € aus, davon verbleibt nach Abzug der möglichen Höchstförderung ein Eigenanteil von rd. 500.000 € für die Kommune. Die erstellten Planungen erfolgten in enger Abstimmung mit der SpVgg Bayern Hof. Sie bieten die Möglichkeit der Erneuerung der städtischen Sportanlage "Grüne Au" und die Steigerung der Attraktivität des gesamten Quartiers.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen