Ehrungen für die Feuerwehr:

Kommandowechsel und Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens

Nun ist es offiziell: Die Hofer Feuerwehr steht unter einem neuen Kommando. Nach der  Wahl in der Hauptversammlung und Bestätigung durch den Stadtrat ging im Rahmen einer Feierstunde im Hofer Rathaus der Wechsel an der Spitze vonstatten. Der bisherige Stadtbrandrat Peter Faber übergibt an Horst Herrmann. Dessen Stellvertreter ist Stadtbrandinspektor Markus Ott.

Der scheidende Kommandant wurde nicht nur von seinen Kameraden, sondern auch von den Hofer Kollegen der Polizei, der Integrierten Leitstelle, der Kreisbereitschaft des BRK und des Kreisfeuerwehrverbandes Hof verabschiedet. Sie alle dankten für die Zusammenarbeit der letzten beiden Jahrzehnte und überbrachten für die kommenden, hoffentlich etwas ruhigeren Jahre die besten Wünsche.

Auch Peter Faber nutzte den Anlass noch einmal für einen Rückblick. Seit 1971 sei er bereits bei Feuerwehr, vor 30 Jahren gehörte er dann zu den Pionieren – als einer der ersten drei hauptamtlichen Feuerwehrlern der Stadt, die es bis dahin nicht gegeben hatte. „Die Leidenschaft für die Feuerwehr wird auch nach der Kommandoübergabe nicht aufhören“, versicherte Faber. Er werde sich weiter engagieren. Rückblickend resümierte er: „Sicher hatte ich bei einigen Einsätzen auch Glück, wieder heil herauszukommen. Umso mehr ist mir nun bewusst, dass die Gesundheit das wichtigste Gut ist, um den Ruhestand genießen zu können.“ Dem neuen Kommando um seinen Nachfolger Horst Herrmann wünschte er alles Gute.

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner nutzte die Gelegenheit der Kommandoübergabe auch dafür, um allen Vertretern der anwesenden Hilfsorganisationen für ihren unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz zu danken: „Ohne Sie wäre das Leben in unserer Stadt nicht so sicher, nicht so lebenswert. Mit der Änderung unserer Gesellschaft geht auch eine Veränderung Ihrer Aufgabenbereiche und vor allem auch der Umstände der Einsätze aus. Der Begriff des „Freund und Helfers“, egal aus welchem Bereich, gilt heute oftmals leider kaum noch. Wie oft müssen wir von unbegreiflichen Angriffen auf Hilfskräfte im Einsatz lesen, von Behinderungen der Einsätze oder Beschimpfungen. Meine Damen und Herren, ich möchte Sie ausdrücklich bitten und ermutigen, weiterhin an Ihren Idealen und Ihrem Engagement festzuhalten. Wir brauchen Sie und vor allem: Wir schätzen Sie und Ihren unermüdlichen Einsatz.“

Abschließend wurden langjährig verdiente Feuerwehrmitglieder noch mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen geehrt. Für 25 Jahre sind dies: Heiko Goller (Löschgruppe Eppenreuth), Wolfgang Hoffmann (Löschgruppe Moschendorf) und Friedrich Tetz (Werksfeuerwehr Hoftex Group AG). Für 40 Jahre erhielten das Ehrenzeichen: Bernd Dimmling (FW Leimitz), Reiner Rußler (FW Hof), Wolfgang Schmidt ((FW Leimitz und Werksfeuerwehr Hoftex Group AG), Gerhard Seidel (FW Osseck), Maximilian Spitzbarth (FW Leimitz), Thomas Thiel (FW Leimitz) und Bernd Weber (FW Leimitz). Zudem bekamen die Feuerwehrangehörigen mit einer Dienstzeit von 25 Jahren sowie Gerhard Seidel die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold ausgehändigt.

hinten (v.l.): Peter Faber, Reiner Rußler, Wolfgang Schmidt, Maximilian Spitzbarth, Bernd Weber, Wolfgang Hoffmann;

vorne (v.l.): Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Horst Herrmann, Bernd Dimmling, Gerhard Seidel, Heiko Goller, Friedrich Tetz

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen