Deutschlandpremiere in Hof:

Stadt und DB eröffnen erste Fahrradabstellanlage der bundesweiten Bike+Ride-Offensive

50 zusätzliche Fahrradabstellplätze am Bahnhof für klimafreundliche Mobilität • Gesamtinvestition von rund 60.000 Euro

Rad- und Bahnfahren ergänzen sich und sind gemeinsam die klimafreundlichste Form der Mobilität. Für viele Radfahrer ist das sichere Abstellen ihres Fahrrades am Bahnhof elementar. Auf Initiative des Bundesumweltministeriums (BMU) und der Deutschen Bahn (DB) werden in einem bundesweiten Aktionsprogramm viele neue Radabstellanlagen an Bahnhöfen geschaffen. Kommunen können die Teilnahme am Programm beantragen.

Die erste Anlage des Programms ist jetzt in Hof aufgebaut worden. Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof, und Andreas Rudolf, Leiter des Regionalbereichs Süd der DB Station&Service AG und damit verantwortlich für über 1.000 bayerische Bahnhöfe, nahmen die Anlage in Betrieb. Die Anlage bietet zusätzlich Platz für rund 50 Fahrräder, die Reisende und Besucher nun sicher und ordentlich am Bahnhof abstellen können. Eine Überdachung der Anlage erfolgt nächstes Jahr aus der Rahmenausschreibung der B+R-Offensive. Die Gesamtinvestition für die doppelstöckigen Fahrradständer und die geplante Überdachung beträgt dann rund 60.000 Euro. Bis 2022 sollen durch die Initiative bundesweit bis zu 100.000 neue Fahrradstellplätze an Bahnhöfen entstehen. Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof, sagt: „Es freut mich, dass wir beim Thema Fahrrad diesmal Vorreiter sind und deutschlandweit die erste Abstellanlage der Bike+Ride-Offensive bei uns eingeweiht wird. Ich bin mir sicher, dass sie rege genutzt wird – vor allem in Zeiten, wo immer mehr umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger auf Rad und Bahn umsteigen.“ „Doppelt erfreulich, dass wir hier zum einen die klimafreundliche Mobilität leichter machen und dabei alle an einem Strang gezogen haben“, ergänzt Andreas Rudolf. „Mit Unterstützung von Bund, Land und Stadt fördern wir so die umweltfreundlichen Verkehrsmittel Zug und Fahrrad.“ Der Bedarf an klimafreundlichen Mobilitätsangeboten in Kommunen ist hoch. Die B+R-Offensive von BMU und DB schafft attraktive Rahmenbedingungen für die zügige Errichtung von Fahrradabstellanlagen. Die DB hilft, geeignete Standorte im Bahnhofsumfeld zu finden, stellt dabei eigene Flächen zur Verfügung und unterstützt bei Planung und Montage der Anlagen.

Deutschlandweit ist die Nachfrage der Städte und Kommunen nach dem Programm groß. Zurzeit bearbeitet die DB rund 300 Projekte. Das BMU stellt für die Anlage in Hof eine anteilige Finanzierung in Höhe von 55 Prozent der förderfähigen Kosten über die Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung. Die Förderung des BMU wird mit der ÖPNV-Förderung der Länder mit weiteren 35 Prozent kumuliert, wodurch sich der Eigenanteil der Kommune weiter reduziert. Mehr Informationen zur B+R-Offensive und zum grünen Engagement der DB finden Sie hier:
www.deutschebahn.com/bikeandride

www.deutschebahn.com/medienpaket_gruen


Andreas Rudolf, Leiter des Regionalbereichs Süd der DB Station&Service AG und Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen