Das Konzept der "Hof Galerie" passt sich erfolgreich der Marktsituation an:

Verhandlungen mit Ankermietern schreiten fort

Wenige Tage vor Weihnachten äußern sich die ACTIV-Group aus dem schwäbischen Schemmerhofen sowie das Planungsbüro MESA Development aus Stuttgart nach einem Gespräch im Hofer Rathaus zum Planungsfortschritt im Projekt "Hof Galerie". Hofs Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner hatte den europaweit tätigen Investor und Bauherrn zuvor öffentlich gebeten, bis Ende des Jahres weitere Klarheit darüber zu schaffen, ob das neue Galerie-Konzept am Markt umsetzbar sein wird oder nicht.

ACTIV-Group Geschäftsführer Hans-Jürgen Birk gibt nun Einblicke in den aktuellen Planungsstand:

"Unser Unternehmen ist seit April 2019 mit dem Projekt befasst und hat mit großem Aufwand und schnell die konzeptionellen und planerischen Grundlagen für ein modifiziertes Konzept gelegt, das auch modernen Wohnraum, Dienstleister sowie Event- und Freizeitangebote in das Bauprojekt integriert. Damit konnten wir viele Unternehmen, die bereits für das erste Konzept zugesagt hatten, auch in die neuen Planungen überführen. 

Das Interesse am Standort Hof Galerie in Hof ist ungebrochen. Mehr noch - wir können heute mit Gewissheit sagen: Das neue Konzept ist definitiv marktadäquat und es gibt die richtigen Antworten auf die massiven Marktveränderungen der letzten Jahre, die auch von wesentlichen Mietern immer wieder an uns herangetragen wurden. Die "Hof Galerie" ist in der neuen Form vom Markt angenommen worden.

Entscheidend wie immer bei derartigen Projekten ist, dass sich sogenannte Ankermieter beteiligen, die für alle anderen Unternehmen eine hohe Kundenfrequenz garantieren. In dem Zusammenhang sind wir sehr froh, dass wir uns heute bereits mit mehreren Unternehmen in fortgeschrittenen Verhandlungen befinden, die schon zu Beginn des neuen Jahres finalisiert werden sollen. Darunter befinden sich auch wieder Vollsortimenter, ohne die ein Bauprojekt wie dieses nicht denkbar wäre. Kommt es hier  zum Abschluss, können wir schon bald den weiteren Zeitplan ins Auge fassen", so Birk.

Und weiter: "Allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich besorgt über die Entwicklung an der Baugrube zeigen, sei gesagt: Wir verstehen ihre Sorgen aus der Beobachterperspektive heraus. Und natürlich ist uns völlig klar, dass vieles am Projekt Hof Galerie hängt und dass man lieber gestern als heute endgültige Klarheit über den Bau hätte. Das gilt insbesondere deshalb, weil die künftige Entwicklung der Hofer Kernstadt nach meiner Auffassung ganz massiv am Erfolg der Hof Galerie hängen wird. Die ACTIV-Group ist in jedem Fall mehr denn je überzeugt, dass mit der neuen Konzeption genau die richtigen Weichenstellungen vorgenommen wurden. Ich bin stolz auf meine Mitarbeiter und mein Unternehmen und kann mit Freude sagen: Wir sind in der kurzen Zeit von 9 Monaten bis heute sehr weit mit dem modifizierten Konzept gekommen. Wir sind mehr denn je vom Erfolg überzeugt, aber etwas Zeit brauchen wir noch. Ich bin zuversichtlich, dass die Verantwortlichen in der Stadt Hof uns diese Zeit noch geben", so Hans-Jürgen Birk.

Bernhard Reiser vom Architektenbüro MESA Development in Stuttgart äußert sich wie folgt:

„Das neue Konzept wird derzeit in enger Abstimmung mit künftigen Ankermietern auch hinsichtlich der Funktionalität für den Galerie-Besucher angepasst. Das betrifft insbesondere den Bereich des Parkens. Bequeme Parkmöglichkeiten mit kurzen Wegen stehen hierbei im Mittelpunkt. Die Planungen des neuen Hofer Busbahnhofes bleiben davon aber komplett unberührt.“

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen