Breitbandförderung:

Weitere Gewerbegebiete sowie Epplas und Jägersruh werden an das schnelle Netz angeschlossen

Der Bayerische Heimat- und Finanzminister Albert Füracker hat gestern Hofs Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner einen weiteren Förderbescheid für den Ausbau von schnellem Internet in der Stadt Hof überreicht. Mit einer Fördersumme von 855.000 Euro wird die Stadt Hof einige der letzten "weißen Flecken" im Stadtgebiet erschließen, die nach den Förderrichtlinien bisher noch unterversorgt sind.

Noch gibt es in Bezug auf die Versorgung mit schnellem Internet einige kleine und schlechter versorgte Gebiete in Hof. Grundsätzlich kann eine Gemeinde oder Stadt nur dort mit staatlichen Fördermitteln ausbauen, wenn durch Analysen externer Dienstleister Gebiete festgestellt wurden, die noch eine Breitbandversorgung unter 30 Mbit/s aufweisen. Gemäß der Beschlüsse des Stadtrates der Stadt Hof hat dabei der Ausbau der Gewerbegebiete Priorität. Die Stadt Hof hat nunmehr einen zweiten Förderantrag bewilligt bekommen, um die restlichen, für die Stadt Hof noch verfügbaren Breitbandfördermittel des Freistaates Bayern abzurufen.

Die Maßnahme umfasst insgesamt Kosten von ca. 950.000 €, davon fördert der Freistaat Bayern 90 %. Der entsprechende Förderbescheid wurde Oberbürgermeister Dr. Fichtner nunmehr übergeben. In Kürze wird nun der Vertrag mit der deutschen Telekom geschlossen, die im Vergabeverfahren den Zuschlag erhielt. Danach wird die Telekom einen Realisierungszeitplan erarbeiten und vorlegen.

Folgende Gebiete werden im zweiten Ausbauprogramm der Stadt Hof berücksichtigt:

Bereich 1:

Restliche unterversorgte Gewerbestandorte in Hof: Gewerbegebiet An den Mühlwiesen, Teilbereiche Gewerbegebiet Schaumbergstraße, Teilbereiche Gewerbegebiet Stelzenhofstraße, Gewerbegebiet Am Wiesengrund, Gewerbestandorte an der Filzfabrik, Gewerbestandorte Am Schloßweg und am Unterkotzauer Weg, Gewerbegebiet Hofer Straße, Gewerbestandorte Dr. Vießmann Straße, Gewerbegebiet Hof Nord

Bereich 2:

Wohngebiet Epplas

Bereich 3:
Wohngebiet Jägersruh

Siehe auch: https://www.hof.de/hof/media/files/wirtschaft/180821_Breitband_Stadt_Hof_BY2_Auswahlverfahren_Erschlie-ungsgebiet.pdf

Der Ausbau erfolgt über Glasfaserleitungen direkt ins Haus. Betroffene werden nach Vorliegen des Telekom-Zeitplanes direkt angeschrieben, da sie der Leitungszuführung zustimmen müssen.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen