Betrieb der Zentralen Corona-Teststelle und Infektpraxen im Hofer Land

wird heruntergefahren

Seit fast einer Woche gibt es in Stadt und Landkreis Hof keine nachgewiesenen Corona-Fälle mehr. Ebenso ist die Zahl der Personen, die sich an der Zentralen Teststelle an der Hofer Freiheitshalle auf das Corona-Virus hin testen lassen, deutlich zurückgegangen.

Stadt und Landkreis Hof haben deshalb in Absprache mit dem Gesundheitsamt entschieden, das System der Corona-Teststelle in Hof sowie der beiden Corona-Infekt-Praxen in Münchberg und Hof umzustellen. Das heißt, die Teststelle sowie die Infektpraxen werden zum Ende des Monats zunächst geschlossen. „Wir sind uns dessen bewusst, dass es sich bei der aktuell erfreulichen Situation um eine Momentaufnahme handelt. Deshalb behalten wir das Infektionsgeschehen weiterhin genau im Blick, um flexibel und schnell reagieren zu können. Wenn sich die Lage wieder anspannt, können wir den Betrieb umgehend wieder hochfahren“, so Landrat Dr. Oliver Bär.

Sollten Verdachtsfälle auftreten, werden diese ab Juli vor Ort in den Hausarztpraxen, sofern deren räumliche Situation eine entsprechende Trennung der Patienten zulässt, getestet. Personen, die im Verdacht stehen sich mit dem Virus infiziert zu haben, werden gebeten, sich wie gehabt telefonisch mit dem Hausarzt in Verbindung zu setzten.

„Wir sind allen Beteiligten, von den Ärzten und Ärztinnen über die Sprechstundenhilfen, Studenten und Studentinnen bis hin zu den vielen Freiwilligen, zu größtem Dank verpflichtet. Ihrem Einsatz verdanken wir es, dass wir in Stadt und Landkreis Hof in den vergangenen Monaten tausende Tests durchführen und somit potenzielle Verbreitungswege unterbrechen konnten“, betont Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Nun gelte es weiterhin umsichtig zu handelten und geltende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, um das Infektionsrisiko weiterhin so gering wie möglich zu halten.

Die Zentrale Teststelle an der Hofer Freiheitshalle wurde in Zusammenarbeit von Stadt und Landkreis Hof, dem Gesundheitsamt, dem Ärztlichen Kreisverband Hof sowie der Freiheitshalle Hof eingerichtet. Seit der Eröffnung am 17. März 2020 wurden dort rund 5.550 Tests durchgeführt.

In den Corona-Infekt-Praxen, die kurze Zeit später in Münchberg und Hof eingerichtet wurden, konnten in den vergangenen Wochen rund 250 Corona-Patienten ambulant behandelt werden.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen