40 Jahre im Namen der Kinder:

Annita Richter erhält Bayerischen Verdienstorden

Bereits 1979 übernahm Annita Richter den Stützpunkt Hof des Deutschen Kinderschutzbundes und gründete zwei Jahre später den Ortsverband Hof. Dieses große soziale Engagement wurde nun mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet, überreicht durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. „Es ist mit die schönste Aufgabe eines Oberbürgermeisters, Menschen zu danken – hier im Namen des Freistaates – die sich für das Allgemeinwohl engagieren.“

Ab dem ersten Tag kämpfte Annita Richter dafür, den Kinderschutzbund bekannter zu machen, sammelte Erlöse auf Kinderfesten oder Basaren, um Spielplätze für Kinder schöner gestalten zu können. Als zweite Vorsitzende des Ortsvereins übernahm sie seit der Gründung sämtliche Verwaltungsaufgaben des Vereins von den Mitgliedern bis hin zu Steuer- oder Versicherungsangelegenheiten oder der Überwachung gerichtlicher Geldzuweisungen.

Seit 2001 engagierte sich Annita Richter zusätzlich für zehn Jahre als Hausaufgabenbetreuung für versetzungsgefährdete Grundschüler an der Christian-Wolfrum-Schule, kochte zudem fünf Jahre lang ein Mal wöchentlich für die Grundschüler.

Schwerpunktmäßig bietet der Verein in Hof beispielsweise einen Kinderhort und eine Kinderkrippe im Haus der Jugend an, kümmert sich an sechs Grundschulen um die Ganztagsbetreuung und die offene Ganztagsbetreuung sowie eine Ferienbetreuung.

„Ihr persönliches, außerordentlich großes Engagement und Ihr unermüdlicher Einsatz für die Hofer Grundschulkinder sind wichtige Beiträge für die heutige Gesellschaft“, so Fichtner. „Dieses jahrzehntelange erfolgreiche Wirken sowie die besonderen Verdienste als Gründerin und 2. Vorsitzende wurden zu Recht mit der Verleihung des Bayerischen Verdienstordens honoriert.“


v.l.: Klaus Zeitler (1. Vorsitzender Kinderschutzbund Hof), Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Annita Richter, Bürgermeister Eberhard Siller, Ingeborg Poswa (ehem. Vorsitzende Kinderschutzbund Hof), Horst Richter

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen