Haus Theresienstein (Derzeit laufende Sanierung)

Ein Jugendstilgebäude für Kunst, Hochzeiten und mehr...

Das alte klassizistische Wirtschaftsgebäude war schon in den Jahren ab1870 zu klein geworden und befand sich in einem beklagenswerten Zustand.
Nachdem Mittel für einen Neubau in Aussicht gestellt wurden, entwarf Stadtbaurat Albert Mollweide, der Nachfolger von Gottlob Thomas, Pläne für ein neues Gebäude, das 1903 gebaut wurde. 

Auf die Jugendstil-Villa im Hofer Stadtpark sind die Hofer besonders stolz. Das Haus heißt "Theresienstein", oder wie der Hofer sagt: der "Stein". Der Theresienstein ist eigentlich der Stadtpark, in dem sich das Haus befindet. Aber weil das Haus selbst niemals einen eigenen Namen erhalten hat, wird es - genauso wie der Stadtpark - Theresienstein genannt.

Das Haus wurde weder von einem geistlichen noch weltlichen Fürsten errichtet. Erlauchte Häupter gab es zu keiner Zeit in Hof, also haben sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt um die vorletzte Jahrhundertwende selbst etwas Prächtiges, Repräsentatives geschaffen.

In dem Haus hat niemals ein Adliger, ein Wirtschaftsmagnat oder eine sonstige von der Öffentlichkeit bewunderte Persönlichkeit gewohnt. Es wurde als Gesellschaftshaus konzipiert und hat - seit seiner Eröffnung 1902 bis heute - ausschließlich den schönen Dingen des Lebens gedient, der Geselligkeit, dem Tanz und der Unterhaltung.

Seine Hochzeit erlebte das Haus in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. Es gastierten hier Horst Brandenburg mit seinem Rias-Tanzorchester, das Orchester Kurt Edelhagen, das Jochen-Brauer-Sextett, das Hazy-Osterwald-Sextett und viele andere bekannte Show-Bands. Caterina Valente war zu Gast, Peter Hinnen stand wochenlang Abend für Abend auf der Theresienstein-Bühne und Ivo Robic - zu seiner Zeit einer der gefragtesten Schlager-Stars - gastierte mehrmals, auch über Wochen hinweg.

 

Dann begann die Zeit der Musikbox und des Platten-Auflegens. Die Musikkonserve verdrängte die Live-Musik, und die Live-Musik war bald nicht mehr bezahlbar. So wurde eine Diskothek aus dem Theresienstein. Aber auch diese zeit war eines Tages zu Ende und das Haus fungierte - bis kurz nach der Bayerischen Landesgartenschau 1994 - ausschließlich als Restaurant.

Inzwischen werden die Räume des Gebäudes für Vereins- und Familienfeiern, Kabarett- oder Konzertabende, Tagungen und Vorträge vermietet. Außerdem befindet sich in den unteren Räumen eine Sommergaststätte.

Vor dem Wirtschaftsgebäude befindet sich ein großer Platz an dessen südwestlicher Seite nach Fertigstellung des Wirtschaftgebäudes ein Musikpavillon mit floralen Ornamenten und reich verzierten Metallgeländern errichtet. In den Sommermonaten wurden hier regelmäßig Standkonzerte geboten, die bei den Hofer Bürgern sehr beliebt waren, und nach einer Gebäudesanierung in den 80er Jahren wieder aufgenommen wurden.

Achtung:
Derzeit befindet sich das Haus aufgrund des Befalls mit Holzschwamm erneut im Sanierungszustand und kann vorläufig nicht genutzt werden.

Foto: Achim Bühler

Broschüre Bürgerpark Theresienstein

Förderverein Botanischer Garten und Theresienstein Hof

Logo Förderverein Theresienstein

Zweck des Vereins ist die Förderung der Erhaltung des Theresiensteins als  gartenbauliches Denkmal. Der Verein soll den Theresienstein ausschließlich und unmittelbar ideell und finanziell fördern. Mehr...