Anbau für das Hofer Rathaus

Alle Informationen, Fakten und Ansprechpartner

Das Hofer Rathaus wird einen Anbau erhalten. Das ist das Ergebnis eines detaillierten Wirtschaftlichkeitsvergleiches mit den Kosten der ansonsten unumgänglichen Sanierung des bestehenden Bauamtes in der Goethestraße sowie der Vorlage einer optimierten Entwurfsplanung. Der Beschluss des Stadtrates am 27. Juni 2016 fiel mit breiter Mehrheit aus.

„Eine Sanierung mit Erweiterung des Bauamtsgebäudes in der Goethestraße zu diesem hohen Preis hätte keinen Sinn gemacht“, so Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. „Darum wollen wir die historische Chance nutzen und einen sinnvollen Rathausanbau umsetzen. Dieser soll moderne und attraktive Arbeitsbedingungen schaffen sowie auch für unsere Bürgerinnen und Bürger barrierefrei sein.“


Stand: Juni 2016

Der Anbau im Bereich Karolinenstraße/Ecke Bürgerstraße soll demnach zuallererst als Ersatz für die maroden und nicht behindertengerechten Räumlichkeiten des Hofer Bauamtes dienen. Allerdings sollen auch weitere städtische Dienststellen und Ansprechpartner im neuen Gebäude sitzen. So werden unter anderem eine IT-Zentrale, das Bauordnungsamt und die Zentralen Ausschreibungs- und Vergabestellen, Stadtplanung, Vermessung sowie der Technische Umweltschutz untergebracht. Ebenso gibt es Räume für den Tiefbau, den Verkehrsüberwachungsdienst, Hochbau und die Mitarbeiter der Grünflächen.

Zudem entsteht ein Multifunktionsraum für Sitzungen, Konferenzen und Medienveranstaltungen sowie Archivräume und Platz für die Druckerei. Deren Umzug aus dem Historischen Rathaus schafft Platz für eine weitere Veränderung: Die Tourist-Info wird aus der Ludwigstraße in die historischen Gewölbe ziehen und dieser repräsentative Bereich des Rathauses somit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die geschätzten Kosten für das Bauprojekt belaufen sich auf 8,4 Millionen Euro. Der Rathausanbau wird durch die Stadt Hof selbst geplant. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben selbst die beste Kompetenz, Wegbeziehungen und die unterschiedlichen internen Zusammenhänge bestmöglich umzusetzen. Außerdem – und das bestätigt die Erfahrung vieler Kommunen – werden so die Risiken einer Kostensteigerung beim Bauprojekt in aller Regel deutlich minimiert.

Voraussichtlicher Zeitplan:

- Planung/Baugenehmigung: Herbst 2016

- Baubeginn: Erstes Halbjahr 2018

- Fertigstellung der Roh- und Ausbauarbeiten: Ende 2019

Um alle Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu informieren, liegt eine Broschüre mit allen Informationen am Empfang im Rathaus (Klosterstraße1), der Tourist-Info (Ludwigstraße 24) sowie im Bürgerzentrum (Wöhrl-Gebäude) aus oder kann hier eingesehen werden:

Download PDF-Dokument Broschüre (8,5 MB)

Fragen und Anregungen sind jederzeit willkommen unter der Emailadresse rathausanbau@stadt-hof.de sowie telefonisch über den Hauptamtsleiter (09281-815 1110) oder die Medienstelle (09281-815 1118).

Die zehn am häufigsten gestellten Fragen zum Rathausanbau finden Sie hier. 

Die Stadt Hof wird über alle wichtigen Entwicklungen auch weiterhin über diese Seite, via Facebook und in der aktuellen Tagespresse informieren.

Erklärung zur Machbarkeitsstudie zum Umzug der Touristinformation ins Historische Rathaus.

Geplanter Grundriss Erdgeschoss
Stand: Juni 2016

Geplanter Grundriss 2. Obergeschoss
Stand: Juni 2016

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen