Jahrestreffen der Hofer Spielplatzpaten:

Ehrenamtliche kümmern sich, damit Kinder sorgenfrei toben können

Seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten hat sich in der Stadt Hof das System der sogenannten Spielplatzpaten bewährt. Ehrenamtliche kümmern  sich in ihrer Freizeit um die Spiel- und Bolzplätze der Stadt und haben ein Auge darauf, dass möglichst alle Spielgeräte und die unmittelbare Umgebung in einem guten Zustand sind. Beim jährlichen Treffen im Haus der Jugend dankten Bürgermeister Eberhard Siller und Klaus Wulf, Leiter Fachbereich Jugend und Soziales, den Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit. Quer durch alle Altersgruppen bestehen im Moment 33 Spiel- und Bolzplatzpatenschaften.

Die aktuelle Situation
Momentan gibt es im Stadtgebiet 38 Kinderspielplätze, 11 Bolzplätze, 6 Streetballplätze, einen Beachvolleyballplatz am Untreusee sowie den Funpark (Skateranlage) in der Schleizer Straße.

Geplant und neu erstellt 2016/2017
Durch die Arbeit der Spielplatzpaten und deren regen Austausch mit der Stadt Hof kann immer relativ zeitnah gehandelt werden, sofern Ausbesserungsarbeiten oder Erneuerungen an Spielplätzen anstehen. Aktuell wurde gerade der komplett neu gestaltete Spielplatz in der Max-Rinck-Straße eingeweiht. Die Spielgeräte wurden hier von den Vereinigten Stiftungen für Wohlfahrtszwecke der Stadt Hof gestiftet. Bei der Gestaltung durften Schüler der Hofecker Grundschule mitwirken. Auch der Spielplatz in den Saaleauen konnte runderneuert werden. Die finanziellen Mittel hierfür wurden auf Initiative von Kuno Höhne vom Lions Club Hof sowie vom Verein ProHof e.V. zur Verfügung gestellt. Neben den größeren Maßnahmen konnten auch kleinere umgesetzt werden: Der Rotary Club Hof spendete für die Altstadt ein Geschicklichkeits- und zwei Balancierspiele. Am Kinderspielplatz im Storchenweg konnte aufgrund von Spenden – vor allem durch die Siedlergemeinschaft Quetschen – eine neue Korbschaukel angebracht werden.

Zukünftige Planungen
Die Neugestaltung des Spielplatzes am Bismarckturm kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht wie geplant umgesetzt werden, da das Projekt nicht wie angestrebt in ein EU-Förderprogramm aufgenommen wurde. Somit hat für das kommende Jahr zunächst die Instandhaltung der vorhandenen Spielflächen Priorität.

Wartung und Kontrolle
Für die grundsätzliche Wartung und Kontrolle der Spielplätze ist der städtische Baubetriebshof zuständig. Je nachdem, wie „bespielt“ die einzelnen Spielplätze sind, werden diese ein bis drei Mal wöchentlich kontrolliert und ein bis zu fünf Mal wöchentlich gereinigt. Die großen Hauptkontrollen, bei denen jeder Spielplatz auf Herz und Nieren geprüft wird, erfolgen zwei Mal im Jahr. Die gesamten Unterhaltskosten für die Hofer Spielplätze betragen jährlich etwa 300.000 Euro.

Erfahrungsaustausch der Spielplatzpaten
Die Rückmeldungen aller Spielplatzpaten über die Arbeit des vergangenen Jahres fielen durchgehend positiv aus und auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Hof wurde als äußerst positiv herausgehoben. Ein reger Austausch erfolgte auch zum Thema Spielplatzfeste. Da auf allen Spielplätzen Alkoholverbot herrscht, soll für die Feste eine Sondergenehmigung für den Ausschank ermöglicht werden. Zudem wurden noch einmal die hygienischen Vorschriften bei Ausgabe von Speisen diskutiert. Aus den Kurzberichten der Spielplatzpaten wurde zudem deutlich, dass sich die Spielplätze in der Stadt Hof im Großen und Ganzen in gutem Zustand befinden – von zeitlich begrenzten Ärgernissen wie Hinterlassenschaften von Hunden oder Müll abgesehen.

Weitere Spielplatzpaten gesucht
Trotz des großen ehrenamtlichen Engagements der 33 Paten gibt es noch patenlose Spielplätze. Für folgende Spielplätze kann noch eine Patenschaft übernommen werden:

- Alsenberger Straße/Rauschenbachstraße

- Zobelsreuth

- Pfarrfeld am Theresienstein

- Saaledurchstich

- Breslaustraße

Wer sich gerne um einen dieser Spielplätze kümmern möchte, kann sich an die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Hof unter 09281/815-1232 wenden.

Eine Gesamtübersicht über die Hofer Spiel- und Bolzplätze findet man hier.

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen