Caterer Reiche und Dantz

übernehmen Gastronomie der Freiheitshalle

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner sowie die erfahrenen Gastronomen Henrik Dantz und Thomas Reiche haben den ab 1. August 2017 geltenden neuen Vertrag für die Bewirtung der Freiheitshalle Hof unterzeichnet. Damit steht den Veranstaltern und Gästen der größten Veranstaltungshalle der Region nach einigen Unsicherheiten wieder ein kompetenter Partner in gastronomischen Fragen zur Verfügung. Intensive Beratungen zwischen den Hallenverantwortlichen und den überregional tätigen Caterern waren dem Vertragsschluss vorausgegangen. Über 200 Events sind pro Jahr in den verschiedenen Sälen zu versorgen.

Nach der vorzeitigen Vertragsauflösung mit der Frevents Catering GmbH ist ein neuer Caterer für die Freiheitshalle gefunden. Grund für die vorzeitige Vertragsauflösung zum 31. Juli 2017 waren unter anderem Schwierigkeiten, bei einem niedrigen Personalstamm mehrere Veranstaltungen gleichzeitig mit ausreichend qualifiziertem Personal abzudecken. So kam es bei cateringintensiven Events häufiger zu Problemen im Service und längeren Wartezeiten bei der Pausenbewirtung. Bei der Suche nach einem Nachfolger stand deshalb im Vordergrund, einen etablierten Caterer mit entsprechenden personellen Möglichkeiten und viel Spezialerfahrung im Bereich multifunktionaler Veranstaltungsstätten zu finden.

Über 200 Veranstaltungen im Jahr
„Die Anforderungen reichen von der Pausenbewirtung bis zum Mehr-Gänge-Menü in der jeweils passenden Qualität und das von fünfzig bis mehreren tausend Gästen. Die Auslastung ist dabei über das Jahr gesehen stark schwankend, was gerade bei der Personalplanung Probleme bereitet. Das ist bei der Freiheitshalle vielleicht noch mehr der Fall als bei Veranstaltungshallen in anderen Regionen, weil wir nahezu alle Veranstaltungsfacetten abdecken können und am Standort Hof auch müssen – vom Flohmarkt bis zum Staatsempfang, von der Eröffnung einer Kunstausstellung bis zum Konzert, von der Vereinsveranstaltung bis zum Kongress, von der Diplomprüfung bis zur Firmenfeier, vom Ball bis zur Hochzeit, vom Seminar bis zur TV-Show. Die individuellen Anforderungen sind hierbei stark unterschiedlich, was die Aufgabe für einen Caterer enorm schwer macht.“, so Betriebsleiter Bernd Gemeinhardt.

Rein regionale Lösung nicht möglich
Da die Veranstalter ab September dringend einen gastronomischen Ansprechpartner für ihre Vorplanungen benötigen, musste möglichst schnell eine passende Lösung gefunden werden. „Wir haben auch mit möglichen Caterern aus der Region gesprochen, von denen wir glauben, dass sie ein solches Objekt stemmen können“ erläutert Peter Nürmberger, der als Fachbereichsleiter Kultur auch für die Freiheitshalle zuständig ist. „Aus unterschiedlichen Gründen besteht hier allerdings kein konkretes Interesse, wenngleich alle signalisierten, in Einzelfällen gerne zu unterstützen.“ Die Möglichkeit, die Halle ohne einen festen Caterer – also cateringfrei - zu betreiben schied in den Überlegungen ebenfalls aus, da die engen Veranstaltungsfolgen und teilweise parallel verlaufenden Veranstaltungen dies nicht zulassen.

Erster Kontakt vor zwei Jahren
Bei einer Veranstaltung im Jahr 2015, bei der offensichtlich deutliche Probleme im Servicebereich auftraten, vermittelte eine an der Veranstaltung beteiligte Künstler- und Veranstaltungstechnikagentur einen losen Kontakt zu einem etablierten Caterer der Branche. Es handelte sich um die Firma „Exklusiv Events Leipzig“. Unter der Geschäftsführung von Henrik Dantz betreibt diese in verschiedenen Konstellationen erfolgreich mehrere Gastronomiebetriebe und Veranstaltungsstätten im Raum Leipzig - unter anderem das historische Stadtbad, das Haus Leipzig, das Central Kabarett, das renommierte Restaurant Barfusz sowie die Special Event Location „Mückenschlösschen“. Aufgrund des bestehenden Pachtverhältnisses mit der Frevents Catering GmbH und der Absicht, gemeinsam mit dieser die aufgetretenen Schwierigkeiten zu meistern, wurde der Kontakt seitens der Stadt Hof zunächst nicht intensiviert. Erst als sich zuletzt abzeichnete, dass der für fünf Jahre geschlossene Cateringvertrag mit der Frevents Catering GmbH wohl nicht über die volle Laufzeit bestehen wird, musste die Stadt Hof reagieren, um in diesem Fall eine kurzfristig realisierbare Lösung für den laufenden Betrieb der Freiheitshalle parat zu haben, und nahm den Kontakt neu auf. „Wichtig war uns hierbei, dass es sich um einen Caterer handelt, der mit Erfahrung und bestehenden Strukturen die immer wieder angeführten personellen Probleme im Servicebereich in den Griff bekommen kann“, so Bernd Gemeinhardt.

Caterer betreuen renommierte Häuser
Eine mögliche Zusammenarbeit wurde konkretisiert und so konnte zudem ein weiterer erfahrener Partner für das Projekt gewonnen werden: die Reiche Group, die unter der Geschäftsführung von Thomas Reiche mehrere große Veranstaltungsstätten, unter anderem die Arena Leipzig, den Erdgas Sportpark Halle, das Erzgebirgsstadion Aue, das DDV Stadion Dresden, die Stadthalle Weißenfels und das Glashaus im Clarapark gastronomisch betreut.

Reichlich Personal für Engpässe
In den letzten Tagen wurden nun die letzten Modalitäten zur Zusammenarbeit geklärt. Der Vertrag mit der neu gegründeten Gesellschaft mit Sitz in Hof wird zunächst wieder über einen Zeitraum von fünf Jahren laufen – also bis Juli 2022. „Wir möchten nach Möglichkeit mit einem Personalstamm aus dem bisherigen Team zusammenarbeiten und diesen auch aus der Region Hof ergänzen.“, so Thomas Reiche, „mit mehreren hundert Mitarbeitern in unseren anderen Betrieben können wir bei Engpässen allerdings jederzeit erfahrenes Personal zuziehen.“

Henrik Dantz hierzu: „Wir freuen uns über das Vertrauen der Stadt Hof. Für uns ist es nun wichtig, die Strukturen vor Ort zu schaffen, um diese Aufgabe bewältigen zu können. Erster und wichtigster Schritt ist es, möglichst schnell einen geeigneten Objektleiter einzusetzen, der den Veranstaltern als Ansprechpartner und für die gastronomische Organisation vor Ort zur Verfügung steht. Außerdem ist es auch unser Ziel, in erster Linie leistungsfähige regionale Partner zu finden und einzubeziehen.  Priorität hat hierbei zunächst der Public-Catering-Bereich im Veranstaltungsbetrieb. Für das Restaurant sind wir konzeptionell noch nicht soweit, hier werden wir zunächst die ersten Betriebswochen abwarten um zu sehen, welche Ausrichtung sinnvoll ist.“

Oberbürgermeister Dr. Fichtner betont, dass der Erfolg der Freiheitshalle nach der Generalsanierung beachtlich sei, „aber mit guten Cateringleistungen durchaus noch Luft nach oben ist.“ Er sieht das Veranstaltungszentrum beim Pausenservice wie bei Firmenveranstaltungen „nun bestens aufgestellt.“

Ansprechpartner auf Seiten des Catering-Unternehmens:

Event-Gastro GmbH
Kulmbacher Straße 4, 95030 Hof

info@event-gastro-gmbh.de

www.event-gastro-gmbh.de


v.l.: Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Peter Nürmberger (Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Hof), Thomas Reiche, Bernd Gemeinhardt (Hallenleiter Freiheitshalle Hof), Henrik Dantz;

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen